KIBIS Header Sonnenblume KIBIS Header Sprechblase

Selbsthilfe KIBIS Stormarn

"gesundBar" - Podcast der Selbsthilfe KIBIS Stormarn

Selbsthilfe pur … offen für alle, die Rat suchen, zeitnah immer da, unbürokratisch und auf Wunsch auch anonym. So mancher Schatz ist in der Selbsthilfe noch zu entdecken. Kommt einfach mit und lasst euch in den Episoden unserer gesundBar überraschen.

Hier geht´s zur 3. Episode  Ängste und Depression

Wir danken dem BKK Landesverband NORDWEST für die Förderung.

Unsere Selbsthilfeangebote von A - Z

Selbsthilfeangebote finden ...

  • ADHS Deutschland e.V. - Regionalgruppe Lübeck

    Selbsthilfe für Menschen mit ADHS

    Arnulv Rudland, 0175 336 85 25

    rg.luebeck@adhs-deutschland.de

    https://adhs-deutschland.de

    4. Donnerstag im Monat, 20-22 Uhr
    Gemeindehaus, Ahrensböker Str. 5, 23617 Stockelsdorf
    Alle Selbsthilfeangebote vor Ort und digital finden Sie auf unserer Website.

    Mehr Infos... Wir sind ein gemeinnütziger Verein mit ehrenamtlich arbeitenden Mitgliedern auf Bundes-, Landes- und örtlicher Ebene und sind mit über 200 Selbsthilfegruppen, Online-Gruppen, einer E-Mail-Beratung und einem Telefonberaternetz bundesweit tätig.
    Informations- und Erfahrungsaustausch zur Bewältigung der ADHS-spezifischen Alltagsprobleme.

  • AGUS - Angehörige um Suizid e.V.

    Trost gibt der Himmel.
    Von den Menschen erwartet man Beistand.

    Jörg Schmidt, 0921 1500960

    kontakt@agus-selbsthilfe.de

    https://www.agus-selbsthilfe.de

    3. Dienstag im Monat, 9.30-11.30 Uhr - digital
    2. Freitag im Monat, 19-21 Uhr - digital
    Die Zugangsdaten für Online-Angebote sowie weitere
    Selbsthilfegruppen in Ihrer Nähe finden Sie auf unserer Website.

    Mehr Infos... Wir sind die bundesweite Selbsthilfeorganisation für Trauernde, die einen nahe stehenden Menschen durch Suizid verloren haben. Ein Suizid verändert das Leben der Hinterbliebenen grundlegend. Es gibt ein "davor" und ein "danach". Nichts ist mehr so wie es war. Der Schmerz des Verlustes geht oft einher mit der Frage nach dem Warum, dem Verlassen sein, mit Schuldgefühlen und Schuldzuweisungen. Ein Chaos der Gedanken und Gefühle bricht herein. Das mühsam gelegte "Lebensmosaik" ist zerstört, die Einzelteile müssen neu gelegt werden. Ein Suizid verändert das Leben der Hinterbliebenen grundlegend. Es gibt ein "davor" und ein "danach". Nichts ist mehr so wie es war. Der Schmerz des Verlustes geht oft einher mit der Frage nach dem Warum, dem Verlassen sein, mit Schuldgefühlen und Schuldzuweisungen. Ein Chaos der Gedanken und Gefühle bricht herein. Das mühsam gelegte "Lebensmosaik" ist zerstört, die Einzelteile müssen neu zusammengefügt werden. Wir versuchen Sie in diesem Schicksalsschlag zu unterstützen, Ihnen Halt zu geben und Perspektiven aufzuzeigen.

  • Ahrensburger Freundeskreis für Alkoholabhängige

    Dort finde ich Menschen, die mich annehmen,
    wertschätzen und verstehen.

    Holger Schramm, 0151 685 922 68

    kontakt@freundeskreise-sucht-ahrensburg.de

    https://www.freundeskreise-sucht-ahrensburg.de

    freitags, 19-20.30 Uhr
    Gemeindezentrum, Am Alten Markt 7, 22926 Ahrensburg

  • Ahrensburger Freundeskreis für Angehörige Alkoholabhängiger

    Dort finde ich Menschen, die mich annehmen,
    wertschätzen und verstehen.

    Renate Lubke, 04102 695 86 81

    kontakt@freundeskreise-sucht-ahrensburg.de

    https://www.freundeskreise-sucht-ahrensburg.de

    1. und 3. Freitag im Monat, 19-20.30 Uhr
    Gemeindezentrum, Am Alten Markt 7, 22926 Ahrensburg

  • Akne inversa - Selbsthilfegruppe "mullewupp"

    Ermutigung zum offenen Umgang

    Gerd Wordtmann, 0431 59 25 30 31

    shg@mullewupp.de

    https://www.mullewupp.org

    Alle Angebote finden Sie auf unserer Website.

    Mehr Infos... Informations- und Erfahrungsaustausch; Ermutigung zum offenen Umgang mit der Erkrankung

  • Alkoholsucht - Selbsthilfegruppe Ahrensburg

    Angehörige und Betroffene sind herzlich eingeladen.

    Edgar, 0157 35 13 42 92

    Edgar051253@gmail.com

    freitags, 17-18.15 Uhr
    Adolfstr. 1, neben der Kirche, 22926 Ahrensburg

  • Alleinerziehende Eltern - Treffen

    Wir stärken Sie für eine Zeit, die Mut und neue Denkweisen erfordert.

    Familienzentrum Reinbek, 0170 375 86 15

    famz-reinbek@awo-stormarn.de

    dienstags, 15.30-16.30 Uhr
    Begegnungsstätte, Querweg 13, 21465 Reinbek
    Treffen für die Kinder: zeitgleich nebenan

    Mehr Infos... Gemeinsame Themen der Eltern: Trennungen - Krisenzeit, neue Abläufe entwickeln, Struktur und Ruhe, Gewaltfreie Kommunikation, neue Freude und Ziele. Gemeinsam laden wir Fachreferent*innen zu Themen ein, die uns beschäftigen,
    Gemeinsam werden die Kinder: Spielen, Malen, Werken, Quatsch machen, Fragen stellen und neuen Mut tanken

  • Alleinerziehende Mütter und Väter - Selbsthilfetreff

    Sich gegenseitig durch Erfahrung stärken.

    Gemeinschaftszentrum Sönke-Nissen-Park Stiftung, 040 71 00 04 12

    gemeinwesen@gutshaus-glinde.de

    https://https://www.gutshaus-glinde.de/gemeinwesenarbeit/

    2. Montag im Monat, 17-19 Uhr
    Gemeinschaftszentrum, Möllner Landstr. 53, 21509 Glinde

    Mehr Infos... Der Treff bietet Alleinerziehenden die Möglichkeit, sich über alltägliche Erfahrungen auszutauschen und gegenseitig zu stärken. Hier können Sie andere Alleinerziehende kennenlernen, Ihr soziales Netzwerk erweitern und so Ihren Alltag erleichtern. Eine kostenlose Kinderbetreuung wird parallel angeboten.

  • Allianz Chronischer Seltener Erkrankungen ACHSE e.V.

    Den Seltenen eine Stimme geben.

    Team ACHSE e.V., 030 330 07 08-0

    beratung@achse-online.de

    https://www.achse-online.de

    ACHSE e.V., DRK Kliniken Berlin/Mitte
    Drontheimer Str. 39, 13359 Berlin
    Alle Angebote finden Sie auf unserer Website.

    Mehr Infos... Netzwerk von und für Menschen mit seltenen Erkrankungen; Informations- und Erfahrungsaustausch für Betroffene und Professionelle; Interessenvertretung in Politik, Wissenschaft, Medizin etc.

  • Alzheimer Gesellschaft Stormarn e.V. - Angehörigengruppen

    Verständnis für die Lebenssituation von demenzerkrankten Menschen

    Silke Peemöller + Bärbel Dabelstein, 04102 82 22 22

    mail@alzheimer-stormarn.de

    https://www.alzheimer-stormarn.de

    2. Montag im Monat, 9.15-11.30 Uhr (Silke Peemöller)
    4. Donnerstag im Monat, 18 Uhr für Berufstätige (Bärbel Dabelstein)
    PRH, Manfred-Samusch-Str. 9, 22926 Ahrensburg

    Mehr Infos... Wir erarbeiten in der Gruppe ein sinnvolles, theoretisches Wissen, um mehr Verständnis für die Lebenssituation von demenzerkrankten Menschen zu bekommen. Unsere Erfahrung zeigt, dass dieser Weg vielen betroffenen Familien oft die notwendige Unterstützung gibt.

  • Ambulanter Hospizdienst Reinbek e.V.

    Leben und Sterben gehören untrennbar zusammen.

    Beate Neugebauer, 040 78 08 98 60 oder 0176 84 91 35 44

    kontakt@hospizdienst-reinbek.de

    https://www.hospizdienst-reinbek.de

    Niels-Stensen-Weg 3, 21465 Reinbek
    Alle Angebote finden Sie auf unserer Website.

    Mehr Infos... Die meisten Menschen möchten ihre letzte Lebensphase in vertrauter und umsorgter Umgebung verbringen. Diesen Wunsch möchten wir als Ambulanter Hospizdienst Reinbek e.V. unterstützen.
    Dazu gehört, dass ...
    - Betroffene mit ihren Ängsten, Wünschen und Bedürfnissen im Mittelpunkt stehen
    - alles getan wird, um einen würdevollen Abschied zu ermöglichen.
    - Angehörigen entlastet und gestützt werden.
    - Hinterbliebene mit Schmerz und Trauer nicht alleingelassen werden.

  • Anderes Burnout Café BBuDe.V.

    Emotionale Entlastung und gegenseitige Unterstützung

    info@anderes-burnout-cafe.de

    https://anderes-burnout-cafe.de/selbsthilfegruppen

    Alle Angebote in Präsenz und digital finden Sie auf unserer Website.

    Mehr Infos... Mit den Selbsthilfegruppen des BBuD e.V. tragen wir zur emotionalen Entlastung und gegenseitige Unterstützung bei. Die Teilnehmenden geben sich wertschätzende Lebenshilfe. Frühwarnzeichen können rechtzeitig erkannt werden und das
    soziale Netz wird durch den Austausch gestärkt. Die monatliche Selbsthilfegruppe ermuntert die Teilnehmenden, neue Sichtweisen zu einem bestimmten Thema auszuprobieren, sich über Fremd- und Eigenwirkung auszutauschen, neue Handlungsmöglichkeiten zu erforschen und die eigene Lebenssituation neu zu bewerten. Weitere Veranstaltungen Informationen zum Krankheitsbild sind finden Sie unter www.bvbud.de.

  • Angehörige psychisch erkrankter Menschen -Selbsthilfegruppe

    Reden statt schweigen und neue Perspektiven
    gewinnen.

    Lieselotte Jürgensen, 04102 679 00 45

    lieselottejuergensen@gmail.com

    1. und 3. Mittwoch im Monat, 20-21.30 Uhr
    Uns Huus, Manhagener Allee 17, 22926 Ahrensburg

    Mehr Infos... Alles ist anders als es sein sollte?
    Wenn Sie in der Familie, der Nachbarschaft oder im Freundeskreis Menschen haben, die psychisch erkrankt sind, stehen Sie manchmal vor großen Herausforderungen. Unverständnis und Vorurteile im alltäglichen Umfeld belasten ebenso wie die Konfrontation mit ungewöhnlich schwierigen Situationen. Diese Gruppe bietet einen geschützten Rahmen, um sich mit anderen auszutauschen und eine neue Perspektive zugewinnen. Neue Teilnehmende sind herzlich willkommen.

  • Angehörige von Krebspatient*innen - Selbsthilfegruppe

    Wir werden da sein.

    Schleswig-Holsteinische Krebsgesellschaft, 0431 800 10 80

    https://www.krebsgesellschaft-sh.de/

    1. Montag im Monat, 17 Uhr
    Schleswig-Holsteinische Krebsgesellschaft
    Alter Markt 1-2, 24105 Kiel

  • Angehörige von Menschen mit einer Krebserkrankung - Selbsthilfetreff

    Bedürfnisse und Gedanken stehen im Mittelpunkt.

    Susanne Höger, 040 72 73 84 50

    bz@svs-stormarn.de

    https://www.svs-stormarn.de

    3. Donnerstag im Monat, 18 Uhr
    Beratungszentrum Südstormarn, Völckers Park 8, 21465 Reinbek.

    Mehr Infos... Auch für Angehörige bringt die Diagnose einer Krebserkrankung einige Herausforderungen mit sich. Es eröffnen sich viele Fragen, Unsicherheiten sowie Sorgen und gleichzeitig der Wunsch , angemessen zu helfen. All dies und weitere Themen, die Sie bewegen, können in einem vertrauensvollen Rahmen geteilt werden. Hier stehen Ihre Bedürfnisse und Gedanken im Mittelpunkt.

  • Angehörige von Pflegebedürftigen in der stationären Versorgung - digitale Selbsthilfe

    Peer Support im digitalen Pflegebistro

    Suester Schöwing + Helga Fernández Kettler, 04848 213 98 33

    kontakt@pflegebistro.de

    https://pflegebistro.de/selbsthilfe/

    3. Dienstag im Monat, 19.30 Uhr
    1. Donnerstag im Monat, 15 Uhr
    Anmeldung über die Website

    Mehr Infos... Selbsthilfe/Peer Support bietet emotionale Unterstützung in schwierigen Situationen, weil Betroffene andere Betroffenen helfen. Ihr seid die Experten in eigener Sache. Durch die eigenen Erfahrungen und die der anderen Betroffenen könnt ihr voneinander lernen und euch stärken. Der Informationsaustausch über z.B. Behandlungsmethoden, Hilfsmittel, Therapien, Ärzte und Therapeuten sind kostbar. Regelmäßige Teilnahme an Selbsthilfegruppen hilft, soziale Isolation zu vermeiden und ihr könnt Motivation und Kraft tanken. Das digitale Format ist gerade für pflegende Angehörige ideal, weil ihr bequem und selbstverständlich kostenlos mitmachen könnt.

  • Anonyme Alkoholiker - Selbsthilfegruppe

    Suchtkranke und Angehörige sind herzlich willkommen.

    Kerstin , 0152 54 37 66 10

    kerstinundgismo@gmail.com

    donnerstags, 19-20.30 Uhr
    Gartenhaus, Segeberger Str. 6, 23858 Reinfeld

    Mehr Infos... Unser Angebot ist offen für Suchtkranke. Die Teilnahme ist nur in nüchternem Zustand möglich. In Absprache wird 1x im Monat ein Treffen für Angehörige angeboten.

  • Anonyme Alkoholiker - Selbsthilfegruppen

    Kraft und Hoffnung teilen, um ein gemeinsames
    Problem zu lösen.

    Maren, 04151 879 48 04

    maren.aa-sh-sued@gmx.de

    https://www.anonyme-alkoholiker.de/

    mittwochs, 19 Uhr
    Ev.-Luth. Kirchengemeinde in Steinbek
    Stormarnstr. 1b, 22113 Oststeinbek
    donnerstags, 19.30 Uhr
    Martin-Luther-Kirche Wentorf
    Reinbeker Weg 27, 21465 Wentorf
    montags, 19.30 Uhr und freitags, 20 Uhr
    Martin-Luther-Haus
    Lindenstr. 2, 22941 Bargteheide
    mittwochs, 19 Uhr, Bernd 0172 4054424
    DRK-Haus, Papenwisch 30, 22927 Großhansdorf

    Mehr Infos... Anonyme Alkoholiker sind eine Gemeinschaft von Menschen, die miteinander ihre Erfahrung teilen, um ihr gemeinsames Problem zu lösen und anderen zur Genesung vom Alkoholismus zu verhelfen.

  • Anonyme Spieler - GA Selbsthilfetreff Stockelsdorf

    Spielsucht ist eine Krankheit.

    GA Selbsthilfetreff Stockelsdorf, 0178 850 68 24

    stockelsdorf@anonyme-spieler.org

    https://www.anonyme-spieler.org/

    dienstags 20-21.30 Uhr für Betroffene,
    1. Dienstag im Monat für Betroffene und Angehörige
    Jugendzentrum, Ahrensböker Str. 78, 23617 Stockelsdorf

    Mehr Infos... Glücksspiel-Probleme? Spielsucht ist eine Krankheit. Es gibt Hilfe!

  • Antidiskriminierungsverband Schleswig-Holstein (advsh) e. V.

    BeAGGtiv - Kompetenz- und Beratungszentrum gegen Diskriminierung – transparent-innovativ-verbindlich!

    Stefan Wickmann, 0431 640 890 06

    MRgD@advsh.de

    https://advsh.de

    Alle Informationen zu unserem Beratungsangebot sowie zu weiteren Informationsangeboten
    und allen Projekten des advsh finden Sie auf unserer Website.

    Mehr Infos... Im Rahmen des Projektes BeAGGtiv bieten wir kostenfrei eine umfassende, individuelle und vertrauliche Einzelfallberatung für alle Menschen in Schleswig-Holstein, die sich von Diskriminierung und Ungleichbehandlung betroffen sehen.

  • Arbeit und Behinderung - Mut zur Selbsthilfe

    Alle, die mit Handicap arbeiten oder arbeiten
    möchten, sind herzlich eingeladen.

    Team Integrationsfachdienst Stormarn, 04102 21 15 21

    info@ifd-stormarn.de

    https://www.awo-stormarn.de

    Bitte senden Sie uns eine E-Mail.

    Mehr Infos... Erfahrungs- und Informationsaustausch im geschützten Rahmen

  • Asbestose-Selbsthilfegruppe Hamburg/Schleswig-Holstein e.V.

    Betroffene und Angehörige sind herzlich willkommen.

    Harald Niemann , 0481 12 09 27 58

    asbestose-shg-hh-sh@gmx.de

    https://www.asbesterkrankungen.de

    1. Freitag im Monat, 18 Uhr
    DRK-Haus, Kielort 51, 22848 Norderstedt

    Mehr Infos... Wir unterstützen Personen, die mit Asbestfasern in Berührung gekommen sind oder bereits daran erkrankt sind. Wir informieren über die Möglichkeiten der Vorsorgeuntersuchungen, der Diagnose und Behandlung durch asbesterfahrene Lungenfachärzte sowie Therapeuten. Wir wollen die Asbestopfer bei den Anzeigen auf Verdacht einer Berufskrankheit durch Asbesteinwirkung, bei der Antragstellung zur Vorsorgeuntersuchung, Heilbehandlung und Anerkennung einer Berufskrankheit unterstützen. Durch den Gedanken- und Erfahrungsaustausch und Hilfe zwischen den Erkrankten und deren Angehörigen, tragen wir zur Lösung der damit verbundenen persönlichen Probleme bei. Ergänzend zu den medizinischen Behandlungen wollen wir durch Information zur sogenannten Komplementären - Onkologie (Naturheilverfahren, psychologische und lebenspraktische Unterstützung) beitragen, die Beschwerden zu vermindern sowie den seelischen und körperlichen Zustand und damit die Lebensqualität verbessern.

  • Ataxie-Regionalgruppe Schleswig-Holstein

    Wende Dein Gesicht der Sonne zu, dann fallen die Schatten
    hinter Dich.

    Henry Suttkus, 0431 289 830 40

    h.suttkus@gmx.de

    https://www.ataxie.org

    Bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

    Mehr Infos... Es finden b.a.w. keine regelmäßigen Treffen statt.

  • Auf die Füße kommen.

    Wandern für Trauernde

    Ambulanter Hospizdienst Ahrensburg e.V., 04102 69 11 25

    kontakt@hospiz-ahrensburg.de

    https://www.hospiz-ahrensburg.de/

    Alle Termine finden Sie auf unserer Website.

    Mehr Infos... Alle, die Interesse haben einen Weg gemeinsam zu gehen, sind herzlich eingeladen. Erste Schritte nach dem Verlust wagen und ins Gespräch kommen. Geschulte, ehrenamtliche Hospizmitarbeiter*innen begleiten den Weg. Gewandert wird bei jedem Wetter, deshalb sollte an festes Schuhwerk und wetterfeste Kleidung gedacht werden. Kosten entstehen keine, es wird gebeten, Proviant selbst mitzubringen. Treffpunkt ist jeweils am U-Bahnhof Ahrensburg-West. Die Wanderung dauert ca. 3 Stunden.

  • Autismus Hamburg e.V. - Elterntreffen Bargteheide

    Erfahrungsaustausch für Eltern

    Carmen Gauf,

    autismus-stormarn@gmx.de

    https://www.autismushamburg.de

    letzter Montag im Monat, 19.30-22 Uhr
    Schulforum Bargteheide, Am Markt 2a, 22941 Bargteheide

    Mehr Infos... Selbsthilfetreff für Eltern, deren Kind eine autistische Diagnose hat oder der Verdacht auf Autismus besteht. Wir informieren und tauschen uns über Hilfen, Anlaufstellen etc. aus.

  • Autismus und Depression - Selbsthilfegruppe

    Anregungen im Umgang mit Autismus, dem Asperger-Syndrom und Depression

    Martina Bartels, 0160 93 38 30 02

    info@kibis-stormarn.de

    https://kibis-stormarn.de

    Treffen auf Anfrage

    Mehr Infos... Erfahrungsaustausch, Anregungen im Umgang mit den Kompetenzen bzw. Behinderungen

  • Autoimmunenzephalitis - Selbsthilfegruppe

    Erfahrungsaustausch für Betroffene und Angehörige

    info@autoimmunenzephalitis-selbsthilfe.de

    https://autoimmunenzephalitis-selbsthilfe.de

    Online-Meetings
    Bitte nehmen Sie mit uns per E-Mail Kontakt auf.

    Mehr Infos... Als Zusammenschluss von AE-Betroffenen und deren Angehörigen möchten wir als Selbsthilfegruppe neuen Teilnehmenden als nicht ärztliche Ansprechpartner zur Seite stehen. Mittels verschiedener Kommunikationswege erfolgt innerhalb der Gruppe Hilfestellung und Erfahrungsaustausch zur Erkrankung und zu Themen wie
    - Pflegegrad und Schwerbehinderung
    - Berufsunfähigkeit, Renten -und Erwerbsminderung
    - Beantragung der Kostenübernahmen bei Krankenkassen
    - Medikation
    - Therapiezentren

  • Bauchspeicheldrüsenerkrankungen - Selbsthilfe

    Helfen, austauschen und informieren.

    bgs@adp-bonn.de

    https://www.bauchspeicheldruese-pankreas-selbsthilfe.de

    Alle Angebote finden Sie auf unserer Website.

    Mehr Infos... Sie sind an der Bauchspeicheldrüse erkrankt oder operiert? Wir sind für sie da!
    Der Arbeitskreis der Pankreatektomierten e.V.

  • Begegnungscafé für Menschen mit Krebserkrankungen

    Austausch und Information in lockerer Atmosphäre

    Psychosoziale Krebsberatung, 040 72 73 84 0

    svs@svs-stormarn.de

    https://www.svs-stormarn.de

    3. Dienstag im Monat, 15-17 Uhr
    SVS, Völckers Park 8, 21465 Reinbek

    Mehr Infos... Gemütliche Runde bei Kuchen und Kaffee gegen eine Spende.

  • BEST - Beratungsstelle für Frauen und Mädchen e.V.

    Anonym, zeitnah und unbürokratisch sind wir für Sie da.

    BEST, 04102 82 11 11

    frauenberatung@best-ahrensburg.de

    https://www.best-ahrensburg.de

    BEST
    Waldstr. 12, 22926 Ahrensburg, barrierefrei
    Telefonische Beratung: Mo. 17-19 Uhr, Di.-Fr. 9-11 Uhr
    Alle Angebote finden Sie auf unserer Homepage.

    Mehr Infos... Im Mittelpunkt unserer Arbeit stehen Frauen und Mädchen ab 14 Jahren mit ihren Anliegen.In der Beratungsstelle arbeiten Frauen mit psychologischen, sozialen und pädagogischen Berufen. Die Beraterinnen haben unterschiedliche therapeutische Zusatzqualifikationen, wie z. B. in Gestalttherapie, systemischer Beratung, Paar-, Sexual-, Hypnose- und Traumatherapie und arbeiten alle ehrenamtlich. Die Beratungsstelle für Frauen und Mädchen Ahrensburg e. V. besteht seit 1994. Wir arbeiten unabhängig, überkonfessionell und sind als gemeinnütziger Verein anerkannt.

  • Betreuungsverein Stormarn e.V.

    Wir informieren über Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung und Betreuungsverfügung.

    Team Betreuungsverein Stormarn, 04102 677 69 45

    betreuungsverein@btv-od.de

    https://www.betreuungsverein-od.de

    dienstags und donnerstags 9 - 12 Uhr, telefonische Sprechstunden
    Persönliche Sprechstunden nur nach telefonischer Vereinbarung
    dienstags, 9 - 12 Uhr
    Bürgerhaus, Raum E 1, Mühlenstraße 22, 23843 Bad Oldesloe
    dienstags 9 - 12 Uhr und 1. Mittwoch im Monat, 14 - 16 Uhr
    Peter-Rantzau-Haus, Manfred-Samusch-Str. 9, 22926 Ahrensburg
    3. Donnerstag im Monat, 9.30 - 11.30 Uhr
    Beratungsstelle Wolke 3, Lindenstr. 3, 22941 Bargteheide,
    2. Donnerstag im Monat, 15 - 18 Uhr
    Bürgerhaus Glinde, Raum 105, Markt 2, 21509 Glinde
    1. Dienstag im Monat von 14 - 16 Uhr
    Jürgen-Rickertsen-Haus, Schulstr. 7, 21465 Reinbek,

    Mehr Infos... Aufgabe und Zweck des Betreuungsvereins Stormarn ist die Übernahme, Vermittlung und Unterstützung von Maßnahmen der rechtlichen Betreuung kranker oder behinderter sowie älterer Menschen nach dem Betreuungsrecht. Der Betreuungsverein Stormarn will dazu beitragen, dass alle Möglichkeiten kranker und behinderter Menschen zur Führung eines selbstbestimmten Lebens genutzt und unterstützt werden. In unseren Beratungsstellen finden Sie stets ein offenes Ohr für Ihre Anliegen. Ihre Ansprechpartner, unsere hauptamtlichen Mitarbeiter, sind in der Betreuungsarbeit.

  • Bewegen mit Krebs - Selbsthilfegruppe

    Aktiv an der frischen Luft bewegen

    Friederike Kruse, 040 72 73 84 50

    bz@svs-stormarn.de

    http://www.svs-stormarn.de

    montags, 15 Uhr
    SVS, Völckers Park 8, 21465 Reinbek

    Mehr Infos... Das Angebot ist für alle Personen mit einer Krebserkrankung gedacht, die sich aktiv an der frischen Luft bewegen möchten. Wir starten mit Gehen/Walken, sind offen für Anregungen und Wünsche aus der Gruppe und freuen uns auf ihre Teilnahme.
    Bitte melden Sie sich unter bz@svs-stormarn.de oder 040-72738450 bei uns, Friederike Kruse und Susanne Höger, an.

  • Bewohnerbeiräte LAG Schleswig-Holstein

    Interessenvertretung von Mitbewohner*innen in Einrichtungen.

    André Delor, 0431 661 18 22

    delor@lebenshilfe-sh.de

    https://www.lebenshilfe-sh.de/selbsthilfeselbstbestimmt/lag-bewohnerbeiraete

    Bitte melden Sie sich bei uns, wenn Sie Interesse haben, mitzuwirken.

    Mehr Infos... Bewohnerbeiräte gibt es z.B. in Wohnstätten oder besonderen Wohnformen für Menschen mit Behinderung. Sie vertreten die Interessen von Mitbewohner*innen gegenüber der Einrichtungsleitung. Dies ist ein wichtiger Bereich der Selbstvertretung.
    Die Bewohnerbeiräte aus Wohnstätten oder besonderen Wohnformen im Bereich der Eingliederungshilfe haben sich entschlossen, eine Landesarbeitsgemeinschaft (das kürzt man als LAG ab) zu gründen. Auch Beiräte aus ambulant betreuten Wohnformen im Bereich der Eingliederungshilfe können Mitglied werden. So kann man die Selbst-Vertretung der Bewohnerbeiräte verbessern und gemeinsam Forderungen durchsetzen.

  • Binge-Eating und Adipositas - Gruppe für Frauen

    Gemeinsam alternative Bewältigungsstrategien entwickeln.

    Sandra Göring, 0431 52 42 41

    goering@frauenberatung-essoess.de

    http://www.frauenberatung-essoess.de

    dienstags, 14-tägig von 17-18.30 Uhr (10 Termine)
    Frauenberatungsstelle/Eß-o-Eß
    Kurt-Schumacher-Platz 5
    24109 Kiel

    Mehr Infos... Die Gruppe bietet in wertschätzender Atmosphäre die Möglichkeit mehr Einsicht in die persönliche Dynamik und die Ursachen des problematischen Essverhaltens zu erlangen. Gemeinsam können eine veränderte Haltung gegenüber der Essproblematik und alltagstaugliche Bewältigungsstrategien entwickelt werden.

  • Blaues Kreuz in der Ev. Kirche e.V. - Landesverband Schleswig-Holstein

    Menschen stärken Menschen

    Blaues Kreuz, 04331 201 98 95

    info@bke-sh.de

    https://bke-suchtselbsthilfe.de/unsere-gruppen

    Alle Selbsthilfeangebote in Schleswig-Holstein finden Sie auf unserer Website.

    Mehr Infos... Das BKE ist eine Selbsthilfe-Organisation in der Suchtkrankenhilfe. Unsere Arbeit ist geprägt durch das Prinzip der Selbsthilfe, organisiert in den Gruppen vor Ort. Hier lösen wir gemeinsam unsere Suchtprobleme: Wir wissen, wovon wir reden, weil wir Hilfe durch unsere ehren- und hauptamtlichen Expertinnen und Experten anbieten können. „Nicht einsam – gemeinsam.“

  • Blinden- und SehbehindertenvereinSchleswig-Holstein e.V. - Bezirksgruppe Stormarn

    Begleitpersonen sind herzlich eingeladen.

    Harald Preuß, 04102 560 71

    harald.preuss@web.de

    https://www.bsvsh.org

    1. Mittwoch im Monat, 9.30-12 Uhr, Kegeln Freizeitzentrum Lohe
    Robert-Bosch-Weg 2, 22941 Bargteheide

    Mehr Infos... Erfahrungsaustausch und Information

  • Brustkrebs 50plus - Selbsthilfegruppe

    Mut machen und Halt geben.

    Kathrin Klinger, 040 722 84 10

    brustkrebs50plus@web.de

    letzter Dienstag im Monat, 18-19.30 Uhr
    Beratungszentrum Südstormarn, Völkers Park 8, 21465 Reinbek

    Mehr Infos... Wir sind eine Gruppe von Frauen, die sich zur Situation einer Brustkrebserkrankung mit 50plus austauscht und gegenseitig mit Zuversicht und Informationen unterstützt. Mit dieser Diagnose dürfen sich Frauen nicht allein fühlen, denn es gibt andere, mit denen Sie die großen und kleinen Sorgen dieser Herausforderung teilen können. Wir sind Expert*innen in eigene Sache, machen Mut, geben Halt und sind füreinander da.

  • Brustkrebs Selbsthilfe - Pink Ladies

    Zusammen weinen und lachen.

    Shari Busch, 0178 158 10 63

    shahrzadbusch@gmail.com

    2. Dienstag im Monat, 18-19.30
    Beratungszentrum Südstormarn, Völkers Park 8, 21465 Reinbek

    Mehr Infos... Erfahrungs- und Informationsaustausch

  • Buchladen Café Momo

    Stöbern, spielen, frühstücken und Kontakte knüpfen.

    Team PSK, 04154 601 18 67

    https://www.awo-stormarn.de

    donnerstags, 9-11.30 Uhr
    Psychosoziale Kontaktstelle, Hamburger Str. 46a, 22946 Trittau

  • BundesselbsthilfeVerband Kleinwüchsiger Menschen e.V. Landesverband Hamburg/Schleswig-Holstein

    Informations- und Erfahrungsaustausch

    Helga Kramer, 04155 33 92

    helga.kramer@kleinwuchs.de

    http://www.kleinwuchs.de

    2. Freitag im Monat, 15 Uhr
    Restaurant Laufauf, Kattrepel 2, 20095 Hamburg

    Mehr Infos... Wir sind Ansprechpartner für Fragen zum Thema Kleinwuchs.

  • Bundesverband Burnout und Depression e.V.

    Austausch und wertschätzende Lebenshilfe

    Thomas Grünschläger, 02131 77341 51

    vorstand@bvbud.de

    https://bvbud.de

    Alle Angebote finden Sie auf unserer Website.

    Mehr Infos... Mit den vielfältigen Angeboten des BBuD e.V. wir geben emotionalen Entlastung, Unterstützung, wertschätzende Lebenshilfe und klären zum Krankheitsbild auf. Unsere Angebote finden Sie auf der Website.

  • Bundesverband der Organtransplantierten - BDO Regionalgruppe SH/HH

    Warum Organe auf Wolken betten? Auf Erden können Sie Leben retten!

    Wolfgang Veit, 04851 12 84

    wolfgang.veit@bdo-ev.de

    https://bdo-ev.de

    Bitte melden Sie sich telefonisch oder per E-Mail bei uns.
    Alle Angebote finden Sie auf unserer Website.

  • Bundesverband für Menschen mit Arm- und Beinamputationen e.V.

    Wir wollen, dass Sie mobil bleiben.

    Team BMAB e.V., 089 41 61 74 0-0

    info@bmab.de

    https://www.bmab.de

    Alle Selbsthilfegruppen finden Sie auf unserer Website.

    Mehr Infos... Der Bundesverband für Menschen mit Arm- oder Beinamputation (BMAB) wurde 2009 gegründet und ist die Interessenvertretung der rund 300.000 arm- und beinamputierten Menschen in Deutschland, sowie ca. 90.000 Menschen mit Gliedmaßfehlbildungen. Eine Amputation ist immer ein tiefer Einschnitt ins Leben. Der einzelne Betroffene kann mit dieser Situation schnell überfordert sein. Eine Amputation kommt oft unvorbereitet und stellt den Betroffenen vor scheinbar unlösbare Probleme. Hier helfen Selbsthilfegruppen und der BMAB.

  • Burnout - Hilfe zur Selbsthilfe

    Gesprächs- und Anregungsaustausch

    Birgitta Barke, 0173 605 41 00

    shg-burnout-badoldesloe@gmx.de

    http://www.drk-badoldesloe.de

    1. Mittwoch im Monat, 18.30-20 Uhr (Präsenz bzw. online)
    DRK-Ortsverein, Lübecker Str. 17, 23843 Bad Oldesloe, barrierefrei

    Mehr Infos... Moderierter Gesprächskreis, Erfahrungs- und Informationsaustausch, Aktivitäten und Vorträge

  • Café für Krebspatient*innen - Kiel

    Wir werden da sein.

    info@krebsgesellschaft-sh.de

    https://www.krebsgesellschaft-sh.de

    4. Montag im Monat, 15-17 Uhr
    Schleswig-Holsteinische Krebsgesellschaft e.V.
    Alter Markt 1-2 , 24103 Kiel

    Mehr Infos... Krebspatient*innen kommen in gemütlicher Atmosphäre zusammen und tauschen sich aus, plaudern ungezwungen oder verweilen einfach bei einer Tasse Kaffee. Die Teilnahme am Patient*innen-Café ist kostenfrei. Kuchen, Tee und Kaffee stehen gegen Spende bereit. Wir bitten um Anmeldung.

  • CHARGE Syndrom e.V.

    "... gibt es keine andere Gruppe mehrfach sinnesbehinderter Menschen, die all diese Hindernisse mit solcher Bravour meistern!" Zitat Dr. David Brown

    Team CHARGE Syndrom e.V., 09104 82 63 45

    info@charge-syndrom.de

    https://www.charge-syndrom.de

    Online CHARGE-Austausch
    Alle Infos finden Sie auf unserer Website.

    Mehr Infos... Wir sind eine gemeinnützige Selbsthilfevereinigung zur Unterstützung von Betroffenen und ihren Familien. Unter CHARGE-Syndrom ist ein komplexer genetisch bedingter Zustand zu verstehen, bei dem die Kinder in der Regel sowohl seh- als auch hörbehindert sind. Zusätzlich haben sie bis zu 40 weitere körperliche Beeinträchtigungen in unterschiedlichsten Ausprägung wie zum Beispiel Herzfelder, Hormonstörungen sowie Fehlbildungen an Gesicht, Luft- und Speiseröhre. Ein dreijähriges CHARGE-Kind hat durchschnittlich bereits 10 Operationen hinter sich.

  • CHRONISCH GLÜCKLICH e.V. - Team Norddeutschland

    Unterstützung für Menschen mit chronisch-entzündlicher Darmerkrankung (CED)

    Nadine Reiche,

    moin@chronisch-gluecklich.de

    https://chronisch-gluecklich.de/wir-sind-chronisch-gluecklich/vernetzen/freundeskreis-nord

    Alle Angebote findet ihr auf unserer Website.

    Mehr Infos... Das Leben mit einer chronisch-entzündlichen Darmerkrankung (CED) kann sich manchmal anfühlen wie auf stürmischer See. Doch damit seid ihr nicht allein! Mit unseren telefonischen und persönlichen Einzelberatungen, regelmäßigen Treffen der Selbsthilfegruppen, einem Stammtisch, Onlinetreffen, Workshops und Events gibt es unterschiedliche Möglichkeiten andere Menschen mit einer CED kennenzulernen und Hilfe zu bekommen. Wir sitzen alle in einem Boot und unterstützen uns, wenn die Wellen mal wieder etwas höher schlagen. Ihr möchtet dabei sein? Dann sendet uns eine einfach eine E-Mail.
    Das CHRONISCH GLÜCKLICH e. V. Team Norddeutschland freut sich auf Euch.

  • Chronische Schilddrüsenentzündung - Selbsthilfekontakt

    Erfahrungs- und Informationsaustausch bei Autoimmunthyreoiditis

    Gertrud Tammena , 04102 543 99

    info@schilddruesenliga.de

    http://www.schilddruesenliga.de

    Gruppentreffen auf Anfrage unter 04102 99 55 94 bei KIBIS Stormarn.

    Mehr Infos... Ein telefonischer Austausch zu Fragen und Erfahrungen im Zusammenhang mit der
    gestörten Schilddrüsenfunktion und deren Therapie wird angeboten.

  • Clean ist Cool - Angehörigengruppe

    Angehörige, Bekannte und Freunde von abhängig Erkrankten finden hier einen Raum zum
    Austausch.

    CliC, 0451 969 51 59

    buero-hl@clic-deutschland.de

    https://www.clic-deutschland.de/luebeck

    1., 3., 5.Donnerstag im Monat, 18.30 Uhr
    Selbsthilfezentrum, Elmar-Limberg-Platz 2, 23554 Lübeck

    Mehr Infos... Das Verhalten suchtkranker Menschen belastet nicht nur das eigene Leben. Auch Angehörige wie Eltern, Partner*innen und Kinder, aber auch Freunde und Arbeitskollegen*innen leiden ebenso unter den Folgen einer Suchterkrankung. Dabei stellen sie vor allem ihre eigenen Bedürfnisse zurück und versuchen auf diese Weise, den Betroffenen zu helfen. Nicht selten leiden Angehörige dann so stark unter dem Verhalten des/der Suchtkranken, dass sie selbst erkranken.

  • Clean ist Cool - Dienstagsgruppe

    Suchtselbsthilfe (Alkohol) für abhängig Erkrankte mit Suchtmittelkonsum

    CliC, 0451 969 51 59

    buero-hl@clic-deutschland.de

    https://www.clic-deutschland.de/luebeck/

    dienstags, 18.30 Uhr
    AMEOS Klinik, Multifunktionsraum
    Weidenweg 9-15, 23562 Lübeck

    Mehr Infos... Für dieses Gruppenangebot haben wir am etablierten Konzept festgehalten. Einerseits wollen wir den Klient*Innen vor Ort die Möglichkeit anbieten eine Selbsthilfegruppe kennenzulernen, andererseits bieten wir unseren Besucher*Innen eine weitere Option an, um Gesprächsmöglichkeiten und einen Erfahrungsaustausch wahrzunehmen. Diese Gruppe war unsere erste Selbsthilfegruppe und wir freuen uns, dass sie ihre Arbeit wieder aufnehmen kann.

  • Clean ist Cool - Frauengruppe

    NUR für Frauen, die sich über den Suchtmittelkonsum bzw. die Abhängigkeitserkrankung austauschen wollen.

    CliC, 0451 969 51 59

    buero-hl@clic-deutschland.de

    https://www.clic-deutschland.de/luebeck

    donnerstags, 18 Uhr
    AMEOS Klinik, Konferenzraum
    Weidenweg 9-15, 23562 Lübeck

    Mehr Infos... Für unser wöchentliches Angebot für eine geschlossene Frauengruppe haben wir einen sicheren und gemütlichen Raum mit geeigneter Moderatorin geschaffen. Frauen neigen zu einer stillen Sucht und stoßen beim Bekanntmachen stärker auf Ablehnung. Neben den stoffgebundenen Süchten sind zudem Verhaltenssüchte bei Frauen präsenter als bei Männern. Diesem Umstand möchten wir Raum geben und das Finden neuer Perspektiven und Verhaltensweisen ermöglichen. Die Herren bleiben außen vor.

  • Clean ist cool - Illegal

    Abhängigkeit von illegalen Substanzen

    CliC, 0451 969 51 59

    buero-hl@clic-deutschland.de

    https://www.clic-deutschland.de/luebeck/

    freitags, 18.30 Uhr
    Zentrale Beratungsstelle für Männer
    Wahmstraße 60, 23552 Lübeck

    Mehr Infos... Der Abhängigkeit von illegalen Substanzen wird zu wenig Raum gelassen. Wir klammern hier den Alkohol ein stückweit aus und kümmern uns z.B. um Cannabis und Partydrogen sowie Kokain und Heroin u.v.m. Gab es eine beschaffungskriminelle Vergangenheit und wie ist dein Leben jetzt? Seit vielen Jahren ist dies unsere größte Gruppe und wir freuen uns auch Dich hier begrüßen zu können.

  • Clean ist Cool - Mittwochsgruppe

    Suchtselbsthilfe (Schwerpunkt Alkohol) für abhängig Erkrankte mit Suchtmittelkonsum

    CliC, 0451 969 51 59

    buero-hl@clic-deutschland.de

    https://www.clic-deutschland.de/luebeck

    mittwochs 18.30, AWO Treff,
    Elmar-Limberg-Platz 6, 23554 Lübeck

    Mehr Infos... Dieses Angebot richtet sich an alle Alkohol- Drogen-, und Mehrfachabhängige. Hier findet sich für jedes Anliegen und Thema, für jede Frage und Herausforderung der richtige Rahmen. Auch in dieser Gruppe treffen „Profis“ für Sucht und Abstinenz aufeinander. Wir helfen uns bei Rückfällen und sind mit Rat und Tat an deiner Seite. Probiere es doch einmal aus! Wir freuen uns auf deinen Besuch.

  • Club Glinde

    Reden, zuhören, miteinander sein, Spaß haben.

    Cornelia Kremer, 040 555 50 39 40

    assistenz-glinde@awo-stormarn.de

    https://www.awo-stormarn.de

    donnerstags, 14.30-17.30 Uhr
    DRK-Ortsverein Glinde
    Dorfstr. 17 b, 21509 Glinde

  • Darmkrebsbetroffene und Stomaträger - Selbsthilfe

    Unterstützung für Betroffene und Angehörige

    Arno Bräun, 0151 15 73 18 28

    ritarno@t-online.de

    https://www.ilco.de

    2. Donnerstag im Monat, 14.30-17 Uhr
    Agaplesion Diakonieklinikum, Hohe Weide 17, 20259 Hamburg

    Mehr Infos... Selbsthilfe und Unterstützung für Darmkrebsbetroffene, Stomaträger und Angehörige

  • DaSein Ambulanter Hospizdienst Oldesloe und Umgebung e.V.

    Sterben ist ein Teil des Lebens.

    Angelika Reichel, 04531 80 07 50

    hospizbewegung-od@t-online.de

    https://hospizbewegung-od.de

    Alle Angebote finden Sie auf der Website.

    Mehr Infos... Unsere Trauer hat uns gezeigt, wie hilfreich es ist, Menschen an der Seite zu haben, die aus eigener Erfahrung mit Akzeptanz und Geduld gemeinsam durch die Zeit der Trauer gehen.

  • Defi-Selbsthilfegruppe Stormarn

    Menschen mit implantiertem Defibrillator (ICD),
    Angehörige und Interessierte sind herzlich eingeladen.

    Heiko & Irene Rolfs, 040 72 97 74 80

    defi-shg-reinbek@web.de

    https://www.icd-defi-selbsthilfegruppe-reinbek.de

    1. Dienstag im Monat, 18-19.30 Uhr
    Krankenhaus Reinbek, Hamburger Straße 41, 21465 Reinbek
    Digitale Treffen an unterschiedlichen Wochentagen zusätzlich

    Mehr Infos... Erfahrungs- und Informationsaustausch, Unterstützung, Mit- und Voneinander Lernen, Zukunftsperspektiven entwickeln, regelmäßig Referent*innen zu Gast

  • Demenz - Gruppe für Angehörige

    Miteinander - Füreinander

    Silke Steinke, 04531 67 08 48

    info@oase-oldesloe.de

    https://www.oase-oldesloe.de

    1. Mittwoch im Monat, 10-12 Uhr
    Mehrgenerationenhaus Oase
    Ratzeburger Str. 20, 23843 Bad Oldesloe

    Mehr Infos... Es treffen sich Angehörige von Menschen, die einen demenzerkrankten Angehörigen begleiten. Die Gruppe wird von Frau Silke Steinke geleitet. An diesem Tag finden auch Einzelberatungen nach Terminabsprache statt. Bitte melden Sie telefonisch bei uns an.

  • Demenznetzwerk Stormarn - Lokale Allianz für Menschen mit Demenz

    Demenz bewegt uns

    Silke Steinke, 040 238 304 422

    info-stormarn@alzheimer-sh.de

    https://www.demenznetz-stormarn.de

    Mehr Infos... Gemeinsam für Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen im Kreis Stormarn: Demenz steht für verschiedene Erkrankungen. Alzheimer ist die häufigste und bekannteste Demenzform. Viele Fragen tauchen bereits vor einer Diagnosestellung auf. Ist eine Diagnose gesichert, bedeutet dies für Menschen, die direkt betroffen sind als auch für das soziale Umfeld viele Veränderungen im Alltag. Sich über Leistungsansprüche zu informieren und Hilfe zu finden, stellt oftmals eine weitere Herausforderung dar. Besonders in ländlicheren Regionen sind die Wege häufig weit, um eine entsprechende Hilfe zu erhalten. Ein vielfältiges Netzwerk, das Beratung, Unterstützung, Begleitung und Entlastungsangebote in Ihrer Nähe anbietet, soll helfen mit den veränderten Lebensbedingungen einen guten Umgang zu finden.

  • Depression - Selbsthilfegruppe Trittau

    Gemeinsam bekommen wir vieles wieder hin.

    Michael Fischer, 04102 69 13 22

    abgmichael@gmx.de

    dienstags, 14-tägig, ungerade Woche, 10 Uhr
    Bürgerhaus Trittau, Europaplatz 7, 22946 Trittau

    Mehr Infos... In unserer Selbsthilfegruppe steht der Austausch über die Facetten der "Depression" im Mittelpunkt. Von den Erfahrungen anderer lernen und aktiv Möglichkeiten im Umgang mit der Erkrankung gestalten gibt Halt, macht Mut und bringt Zuversicht.
    Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen.

  • Depression und Ängste - Männergruppe

    Gemeinsam neue Strategien entwickeln.

    Sven Eggers, 04102 21 15 10

    sven.eggers@kabelmail.de

    https://www.peter-rantzau-haus.de/

    donnerstags, 18-20 Uhr, 14-tägig, ungerade KW
    PRH, Manfred-Samusch-Str. 9, 22926 Ahrensburg

    Mehr Infos... Hilfe zur Selbsthilfe. Kontakt zu anderen Betroffenen. Im offenen Gespräch angstfrei über körperliche und seelische, sowie sozialen Probleme mit anderen Betroffenen sprechen. Gemeinsam zukunftsorientierte Strategien und neue Möglichkeiten ausprobieren.

  • Depression und Ängste - Selbsthilfegruppe

    Mit Mut und Kraft den Alltag selbstbestimmt gestalten.

    Katrin Jaeger, 04102 21 15 15

    info@peter-rantzau-haus.de

    https://www.peter-rantzau-haus.de

    montags, 17-19 Uhr, 14-tägig
    PRH, Manfred-Samusch-Str. 9, 22926 Ahrensburg

    Mehr Infos... Die Treffen führen zu der Erkenntnis, dass Menschen in unterschiedlichen Lebensphasen mit völlig anderen Lebensentwürfen gleichartige Probleme haben. Dies gibt Mut und Kraft, die Erkrankung anzunehmen und zu akzeptieren, ihr etwas entgegenzusetzen und den Alltag selbstbestimmt zu gestalten. Um Anmeldung wird gebeten.

  • Depression und Ängste - Selbsthilfegruppen

    Gemeinsam neue Strategien entwickeln.

    Sven Eggers, 04102 21 15 15

    sven.eggers@kabelmail.de

    https://www.peter-rantzau-haus.de/

    donnerstags, 18-20 Uhr, 14-tägig, gerade KW, Gruppe 1
    dienstags, 18-20 Uhr, 14-tägig, gerade KW, Gruppe 2
    PRH, Manfred-Samusch-Str. 9, 22926 Ahrensburg

    Mehr Infos... Hilfe zur Selbsthilfe. Kontakt zu anderen Betroffenen. Im offenen Gespräch angstfrei über körperliche und seelische, sowie sozialen Probleme mit anderen Betroffenen sprechen. Gemeinsam zukunftsorientierte Strategien und neue Möglichkeiten ausprobieren.

  • Depression und Ängste - Selbsthilfegruppen

    Hilfe zur Selbsthilfe

    Christiane Tiemann, 04102 21 15 15

    info@peter-rantzau-haus.de

    https://www.peter-rantzau-haus.de

    dienstags, 14-tägig, 9.30-11.30 Uhr, Gruppe 1
    donnerstags, 14-tägig 9.30-11.30 Uhr, Gruppe 2
    dienstags, 14-tägig, 18-20 Uhr, Gruppe 3
    PRH, Manfred-Samusch-Str. 9, 22926 Ahrensburg

    Mehr Infos... Erfahrungsaustausch unter Betroffenen, um Anmeldung wird gebeten.

  • Deutsche Angst-Hilfe e.V.

    Angst ist eine Chance.

    Team Angst-Hilfe e.V., 089 21 52 97 72

    dash@angstselbsthilfe.de

    https://www.angstselbsthilfe.de

    Alle Angebote zur Selbsthilfe finden Sie auf unserer Website.

    Mehr Infos... Die Deutsche Angst-Hilfe e.V. unterstützt Angstselbsthilfegruppen bei der Gründung und im weiteren Bestehen durch Informationen, Beratung, Schulungen, Fortbildungen und Vernetzung.
    Wir sind Herausgeberin der daz – Die Angst-Zeitschrift, die seit 2021 auch als Online-Magazin erhältlich.
    Seit über 30 Jahren setzen wir uns für Interessen von Betroffenen, Aufklärung und Entstigmatisierung der Angstselbsthilfe ein. Betroffene, Gruppen und Organisationen können bei uns Infomaterial und kompetente Peerberatung erhalten.

  • Deutsche Gesellschaft für Bipolare Störungen e.V.

    Erfahrungsaustausch zwischen Betroffenen,
    Angehörigen und Professionellen

    Altinser Caka, 069 630 18 43 98

    info@dgbs.de

    https://www.dgbs.de

    Auf unserer Website finden Sie ein bundesweites Selbsthilfegruppen-Verzeichnis.

    Mehr Infos... Wir wurden 1999 als gemeinnütziger Verein ins Leben gerufen und sind ein unabhängiger, trialogisch aufgestellter Verband, der den Erfahrungsaustausch zwischen Betroffenen, Angehörigen, Professionellen sowie allen am Gesundheitswesen Beteiligten fördert. Unser Hauptanliegen ist, die Bedürfnisse von Menschen mit einer Bipolaren Störung in Öffentlichkeit und Gesundheitspolitik zur Geltung zu bringen sowie die Forschung, Fortbildung und Selbsthilfe zu fördern.
    Im Selbsthilfegruppen-Verzeichnis finden Sie sowohl Gruppen für Betroffene bzw. Angehörige als auch gemischte Gruppen. Sollten Sie in Ihrer Region keine Selbsthilfegruppe finden, fragen Sie bitte auch bei den örtlichen Kliniken für Psychiatrie und der Kontaktstelle nach. Gerne unterstützen wir gemeinsam mit der Kontaktstelle KIBIS Stormarn die Gründung eines neuen Angebotes.

  • Deutsche Gesellschaft für das hochbegabte Kind e.V. Regionalverein Hamburg

    Keiner versteht mich! -
    Doch, die Elterngruppen hochbegabter Kinder!

    Kirsten Hanebuth, 0176 49 60 36 89

    nord-ost@dghk-hh.de

    https://dghk-hh.de

    1x im Monat, abends
    Grundschule Eckerkoppel, Berner Heerweg 99
    22159 Hamburg/Farmsen

    Mehr Infos... Eine große Offenheit, hohe Intensität, unkonventionelle Lern- und Sichtweisen und besondere Interessen können Alltagsaufgaben für besonders begabte Menschen zur Herausforderung werden lassen. Gleichzeitig stoßen Herangehensweisen und Verhalten bei anderen Beteiligten auf Unverständnis. Die DGhK-Elterngruppe ist ein Treffen Gleichgesinnter, um sich entspannt auszutauschen, Erlebnisse, Fragen und Sorgen auszusprechen und Impulse mitzunehmen.

  • Deutsche Gesellschaft Zwangserkrankungen e.V.

    Betroffene und Angehörige sind herzlich willkommen.

    Beratungsteam , 040 68 91 37 00

    zwang@t-online.de

    https://www.zwaenge.de/

    Alle Angebote finden Sie auf unserer Homepage.

    Mehr Infos... Wir bieten telefonische Beratung für Menschen mit Zwangserkrankungen und deren Angehörige.

  • Deutsche Hirnstiftung e.V.

    Für das Wohl von Neurologie-Patient*innen
    und deren Angehörige.

    Anne Katrin Pawelzik, 030 531 43 79 36

    info@hirnstiftung.org

    https://hirnstiftung.org

    Unsere Angebote finden Sie auf unserer Website.

    Mehr Infos... Fast zwei von drei Deutschen sind von einer neurologischen Erkrankung betroffen. Kostenfrei und unabhängig unterstützt die Deutsche Hirnstiftung e. V. sie bei Fragen von der Diagnose bis zur Therapie und vermittelt Betroffenen den aktuellen Wissensstand aus Forschung und Praxis. Ehrenamtlich für uns tätige Neurologen und Hirnforscher beraten dazu online und am Telefon. Informationen zu Erkrankungen, Forschung und Vorsorge ergänzen unser Angebot hier auf der Webseite. Mit Stipendien und Preisen fördern wir zudem neue Diagnoseverfahren und Behandlungen. Finanziert wird unsere Arbeit durch Mitgliedsbeiträge und Spenden.

  • Deutsche Hirntumorhilfe e.V.

    Wissenswertes zu Diagnose, Therapie und Nachsorge - Wir bringen Sie miteinander in Kontakt.

    Hirntumor-Informationsdienst, 03437 702 702

    info@hirntumorhilfe.de

    https://www.hirntumorhilfe.de

    Unsere vielfältigen Hilfsangebote finden Sie auf der Website.

    Mehr Infos... Die Deutsche Hirntumorhilfe ist eine gemeinnützige Organisation, die sich seit 1998 für die Förderung der Neuroonkologie und die Verbesserung der Versorgung von Hirntumorpatienten einsetzt. Sie ist unabhängig und bundesweit tätig. Betroffene stehen im Mittelpunkt der Arbeit, die allein aus Spenden finanziert wird.

  • Deutsche Huntington-Hilfe e.V.

    Betroffene, Angehörige und Interessierte sind herzlich eingeladen.

    Team Deutsche Huntington-Hilfe e.V., 0203 229 15

    dhh@dhh-ev.de

    https://www.dhh-ev.de

    Selbsthilfegruppen in Präsenz, als Videotreffen und auch die junge Selbsthilfe finden Sie auf der Website.

    Mehr Infos... Die Huntington-Krankheit ist eine sehr seltene, vererbbare Erkrankung des Gehirns. Sie ist eine fortschreitende Erkrankung, die meist zwischen dem 35. und 45. Lebensjahr ausbricht. In seltenen Fällen kann sie auch in der frühen Kindheit oder im höheren Alter auftreten. Der Verlauf der Erkrankung ist individuell und von Patient zu Patient verschieden. Viele Patienten leiden unter neurologischen Störungen, beispielsweise Bewegungsstörungen oder psychischen Veränderungen wie Verhaltensstörungen. Im fortgeschrittenen Stadium kommt ein Rückgang der intellektuellen Fähigkeiten hinzu. Die Huntington-Krankheit verläuft fortschreitend.
    Wir bieten Hilfe für Betroffene und Angehörige, Selbsthilfegruppen, Online-Treffen und Seminare sowie vielfältiges Infomaterial.

  • Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft Landesverband Schleswig-Holstein e. V.

    Hilfe auf Augenhöhe mit Offenheit und Vertrauen

    Johanna Heigold, 0431-56015-10

    heigold@dmsg-sh.de

    https://www.dmsg-sh.de

    Alle Selbsthilfeangebote sowie Veranstaltungen finden Sie auf unserer Website.

    Mehr Infos... Als Selbsthilfeorganisation initiiert und fördert die DMSG verschiedene Treffs wie z.B. Selbsthilfe- und Kontaktgruppen oder Stammtische in ganz Schleswig-Holstein. Die Entscheidung, einer Selbsthilfegruppe beizutreten, ist nicht einfach. Es braucht Mut, Offenheit und Vertrauen, sich mit eventuellen Problemen und Fragen an Mitmenschen zu wenden. Diese Hilfe auf Augenhöhe zu erhalten und in den Austausch mit anderen Erkrankten und Angehörigen zu kommen, sehen wir als großen Vorteil und ermutigen Sie deshalb eine Gruppe in Ihrer Nähe zu kontaktieren.

  • Deutsche Parkinson Vereinigung e.V.

    Betroffene und Angehörige sind herzlich willkommen.

    bundesverband@parkinson-mail.de

    https://www.parkinson-vereinigung.de

    Alle Selbsthilfegruppen und Angebote finden Sie auf unserer Website.

  • Deutsche Zöliakie-Gesellschaft e.V. Regionalgruppe Lübeck/Ostholstein/Stormarn

    Mit Rat und Tat stehen wir Dir in Deiner Region zur Seite.

    DZG, 0711 459 98 10

    info@dzg-online.de

    https://www.dzg-online.de

    regelmäßige Austausch- und Gruppentreffen
    Infos für Erwachsene glutenfrei-stormarn@kp-dzg-online.de,
    Eltern/Kinder glutenfrei-luebeckoh-kinder@kp-dzg-online.de

    Mehr Infos... Die Deutsche Zöliakie-Gesellschaft e.V. (DZG) ist eine Selbsthilfeorganisation, in der Menschen die von Zöliakie oder Dermatitis herpetiformis Duhring betroffen sind. Auch deren Familie und Freunde finden bei uns Hilfe und Unterstützung für das tägliche Leben mit der Erkrankung.Darüber hinaus verfügt die DZG bundesweit über ehrenamtliche, regionale Ansprechpartner*innen, die dich auch direkt in deiner Region unterstützen können und dir gerne mit Rat und Tat zur Seite stehen. Wir freuen uns auf deine Kontaktaufnahme.

  • Deutscher Schwerhörigenbund Ortsverein Lübeck e.V.

    Wir haben ein Ohr für Sie.

    Barbara Stock, 0170 48 2 30 32

    barbara.stock@dsb-luebeck.de

    https://www.schwerhoerigen-verein-luebeck.de/

    3. Samstag im Monat, 14.30-17 Uhr
    AWO Begegnungsstätte, Auguststr. 34a, 23611 Bad Schwartau
    Beratungstermine mit vorheriger Anmeldung:
    4. Donnerstag im Monat, 15-17 Uhr
    Selbsthilfezentrum, Elmar-Limberg-Platz 2, 23554 Lübeck

    Mehr Infos... Wir sind als Ortsverein des DSB ein gemeinnütziger Verein und vertreten in Lübeck und Umgebung die Interessen der Menschen mit Hörbeeinträchtigung. Der Ortsverein Lübeck ist ein Teil des DSB, der auch auf Landes- und Bundesebene tätig ist. Wir alle haben uns zur Aufgabe gemacht, Menschen mit Hörbeeinträchtigung mit Rat und Tat zur Seite zu stehen und uns in der Gesellschaft und Politik für sie einzusetzen. Wir helfen Ratsuchenden und Angehörigen gerne, sich mit der Problematik „Hören bzw. Nicht Hören“ auseinanderzusetzen. Wir sind für Sie da!

  • Dia Engel e. V.

    Hilfe zur Selbsthilfe bei Diabetes von Betroffenen für Betroffene

    Nummer bei Diabetes Kummer Team Dia Engel e.V. - täglich 10–22 Uhr, 0203 47 99 15 88

    info@diaengel.de

    http://diaengel.de

    Podcast "Talk mit den Dia Engeln"
    Weitere Angebote findet ihr auf unserer Website.

    Mehr Infos... Das Projekt Dia Engel ist ein bundesweites, ehrenamtliches Projekt, welches zum Ziel hat, kostenlose und nachhaltige Unterstützung am Telefon und im Chat zu geben. Betroffene mit Diabetes (auch Kinder und Jugendliche mit Diabetes), Angehörige, das soziale Umfeld und Menschen, die Fragen zum Thema Diabetes haben, sind das Klientel der Dia Engel. Themen sind zum Beispiel der Umgang mit Diabetes, Ernährung, Sport & Bewegung, Kinder & Jugendliche mit Diabetes, Psychische Begleiterkrankungen wie Depressionen oder Ängste, Folgeerkrankungen, Anlaufstellen oder Produkte. Priorität hat das Reden über Diabetes.

  • Dia Kompass - Online-Diabetes-Verzeichnis

    Gutes tun und eintragen - Ein Projekt von Dia Engel e.V.

    Team Dia Engel, 0203 73 88 54 21

    info@diakompass.de

    https://www.diakompass.de

    Informationen und Kontakte finden Sie auf unserer Website.

    Mehr Infos... Das Online-Diabetes-Verzeichnis „Dia Kompass“ ist ein Projekt von Dia Engel e. V. und soll helfen, Informationen zum Thema Diabetes zu finden.

  • Digitale Selbsthilfegruppe „wir pflegen Kinder mit Autismus-Spektrum-Störungen“

    Familienalltag mit autistischem Kind

    wir pflegen – Interessenvertretung und Selbsthilfe pflegender Angehöriger e.V., 030 -459 757 50

    shg-pflegende-eltern-autismus@wir-pflegen.net

    https://wir-pflegen.net/aktuelles/veranstaltungen

    2. Montag im Monat, 19.30 - 21 Uhr statt.
    Die Anmeldung finden Sie auf unserer Website.

    Mehr Infos... Die Gestaltung des Familienalltags mit und für autistische Kinder ist herausfordernd und bereichernd zugleich. In dieser Veranstaltung werden wir uns austauschen über Erfahrungen, Einschränkungen und Bereicherungen des Familienalltags mit autistischen Kindern.
    Die Gruppe mit Fortbildungscharakter wird geleitet von Frau Reyhan Özcelik. Sie richtet sich sowohl an Eltern als auch Fachkräfte. Frau Özcelik ist selbst Mutter eines autistischen Kindes im Schulalter. Sie hat mehrere Fortbildungen geleitet, sie hält Vorträge über Autismus und hat vor kurzem eine wissenschaftliche Arbeit zu Autismus eingereicht.
    Die Veranstaltung ist kostenfrei, offen für neue Teilnehmer*innen und in der Teilnahme nicht begrenzt. Daher freuen wir uns, wenn Sie den Link zur Veranstaltungsankündigung über Ihre Netzwerke, Verteiler und Kanäle streuen.

  • Digitales Austauschforum für pflegende Eltern

    wir pflegen – Interessenvertretung und Selbsthilfe pflegender Angehöriger e.V., 030 459 757 50

    info@wir-pflegen.net

    https://wir-pflegen.net/aktuelles/veranstaltungen

    4. Mittwoch im Monat, 19.30 - 21 Uhr
    Die Anmeldung finden Sie auf unserer Website.

    Mehr Infos... Treffen Sie andere pflegende Eltern aus ganz Deutschland und nutzen Sie die Möglichkeit, ganz themenfrei, über Ihre derzeitige Situation, Herausforderungen oder auch Sorgen sprechen zu können und Ihre Erfahrungen weiterzugeben.
    Mit diesem regelmäßigen und offenen Veranstaltungsformat möchten wir Familien, die bei der Versorgung eines behinderten und/ oder chronisch schwer kranken Kindes Enormes leisten und dennoch häufig unsichtbar bleiben, eine Stimme geben. Natürlich sind Interessierte ebenso herzlich willkommen.

  • Digitales Café für pflegende Angehörige

    Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch

    wir pflegen – Interessenvertretung und Selbsthilfe pflegender Angehöriger e.V., 030 459 757 50

    info@wir-pflegen.net

    https://wir-pflegen.net/aktuelles/veranstaltungen

    2. Donnerstag im Monat , 14.30 - 16 Uhr
    Die Anmeldung finden Sie auf unserer Website.

    Mehr Infos... Mit diesem regelmäßigen und offenen Veranstaltungsformat möchten wir pflegenden Angehörigen die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch geben. Dabei spielt es keine Rolle, in welcher Pflegesituation sie sich befinden. Auch Interessierte an dem jeweiligen Thema sind herzlich willkommen.

  • Digitales Pflegebistro - wir pflegen Schleswig-Holstein e.V.

    Pflegende Angehörige unterstützen, informieren & vernetzen

    Suester Schöwing + Helga Fernández Kettler, 04848 213 98 33

    kontakt@pflegebistro.de

    https://pflegebistro.de

    Alle Veranstaltungen finden Sie auf unserer Website.

    Mehr Infos... Selbsthilfe für pflegende Eltern, pflegende Angehörige, Young Carers und Angehörige von Menschen in stationärer Versorgung
    Warum ein digitales Pflegebistro?
    Pflegebedürftigkeit ist ein kritisches Lebensereignis und betrifft die Pflegebedürftigen selbst genauso wie ihre An- und Zugehörigen. Für diese verändert sich die Lebenssituation ggf. schlagartig und grundlegend. Im digitalen Pflegebistro finden Sie andere Menschen, die alle das gleiche Thema verbindet: Pflege und Betreuung ihrer Angehörigen.

  • Dystonie – Selbsthilfegruppe

    Betroffene, Angehörige und Interessierte sind herzlich willkommen.

    Wiebke & Karl-Heinz Petersen, 0 46 37 963 68 61

    karl-heinz.petersen@dystonie-sh.com

    https://www.dystonie-sh.de

    2. Donnerstag im Quartal, 17 Uhr
    UKSH, Klinik für Neurologie, 4. OG, Konferenzraum A
    Arnold-Heller-Str. 3, 24105 Kiel


  • Echte Männer trauern nicht …

    Manchmal hilft es schon zu erfahren, dass es anderen ähnlich geht.

    Ambulanter Hospizdienst Ahrensburg, 04102 69 11 25

    kontakt@hospiz-ahrensburg.de

    https://www.hospiz-ahrensburg.de

    4. Mittwoch im Monat, 19-21 Uhr,
    Ambulanter Hospizdienst, Manhagener Allee 51, 22926 Ahrensburg

    Mehr Infos... Unter dem Titel „Echte Männer trauern nicht…“ laden erfahrene Begleiter des Vereins einmal im Monat zum offenen Trauertreff für Männer ein.
    Trauer erscheint vielen als etwas, das isoliert; etwas, das ausgrenzt und stigmatisiert. Der trauernde Mensch empfindet sich selbst als anders, am Rand stehend. Und dann begegnen sich Trauernde und spüren auf einmal „ich bin nicht allein“.
    Zu hören, dass andere ähnliches erleben, die Trauer zu teilen, miteinander zu reden, einander zuzuhören – das hilft.

  • Ehlers-Danlos-Initiative e.V. - Selbsthilfegruppe-Nord - digital

    Vernetzung zum Erfahrungs- und Informationsaustausch

    nord@eds-ini.de

    https://www.ehlers-danlos-initiative.de

    letzter Samstag im Monat, 10-12 Uhr - digital
    Die Zugangsdaten befinden sich auf unserer Website.

    Mehr Infos... Dieses Angebot richtet sich an Menschen mit Ehlers-Danlos-Syndromen (EDS), Angehörige und Personen, die den Verdacht haben, von EDS betroffen zu sein. Die Gruppe ist offen für alle Subtypen des EDS und verwandte Erkrankungen.
    Die monatlichen Online-Meetings (Zoom) dienen dem Austausch zu unterschiedlichen Problemen und Fragestellungen, z.B. Erfahrungen mit Hilfsmitteln, Schmerzen und wer oder was könnte helfen, Erfahrungen mit Anlaufstellen für Behandlungen in unterschiedlichen Fachrichtungen, Anlaufstellen für die Diagnostik, Austausch zur Alltagsbewältigung, MCAS, POTS und andere Komorbiditäten, psychische und emotionale Folgen der Erkrankung u.v.m.
    In der Gruppe können wir unsere Erfahrungen und Tipps austauschen, einander zuhören und auch über Unsicherheiten, Frust und Enttäuschungen reden, die das Leben mit EDS und die häufige Unkenntnis über die Erkrankung im medizinischen und privaten Bereich, die vielen Arzttermine usw. mit sich bringen.

  • Eierstockkrebs - Selbsthilfegruppe OvarSH Nord/Ost - online

    Wissen - Information - Beratung - Austausch - Unterstützung - Hilfe

    Heike Abels-Kowitz, 0152 28 50 18 15

    heike.kowitz@eskd.de

    https://www.eskd.de

    2. Dienstag im Monat, 18 Uhr - digital
    Melden Sie sich bitte per E-Mail bei uns an, um die Zugangsdaten zu erhalten.

    Mehr Infos... Betroffene Frauen und Angehörige können in unseren Ovar-Selbsthilfegruppen
    - fundierte Informationen zu der Erkrankung ESK bekommen
    - Fachvorträge zum Thema hören
    - Hoffnung und Zuversicht zu schöpfen
    - Erkrankung durch eine Aufklärung und mehr Wissen besser verstehen zu lernen
    - eigene Ängste abzubauen
    - Rückhalt zu finden und Mut zu schöpfen
    - neues Selbstvertrauen entwickeln
    - gecoacht in Arztgespräche und/oder Therapien gehen
    - Isolation überwinden
    - durch verbindliche Begleitung eigene und selbstverantwortliche Therapieentscheidungen treffen

  • Einfach mal drüber sprechen ...

    Miteinander reden und füreinander da sein.

    Regina Meyer-Brookman, 040 675 99 135 -25

    regina.meyer-brookman@familie-barsbuettel.de

    https://familie-barsbuettel.de

    mittwochs, 18 Uhr, 14-tägig, gerade Woche
    Kirsten Boie Schule, Soltausredder 18, 22885 Barsbüttel
    Bitte melden Sie sich bei uns an.

    Mehr Infos... Das Leben ist voller Überraschungen, so sagt man und wir alle wissen, diese sind nicht nur erfreulicher Natur. Kleine sowie große Sorgen tauchen auf, Unvorhersehbares kann uns aus der Bahn werfen und den Blick auf neue Möglichkeiten verstellen. Meist wenden wir uns dann vertrauensvoll an unsere Lieblingsmenschen und hoffen auf Verständnis und Unterstützung. Aber mit wem kann ich darüber sprechen, wenn ich meine Freunde und Verwandten nicht belasten möchte?
    Dann ist es wohltuend zu wissen, dass es jeden Mittwoch ab 18 Uhr einen Ort gibt, an dem sich Menschen austauschen können. Eine Gruppe, in der man sich verstanden fühlt und Vertrauen aufbauen kann, weil alles Besprochene selbstverständlich im Raum bleibt. Miteinander reden und füreinander da sein, so lautet unser Motto.

  • Eltern muskelkranker Kinder -Selbsthilfegruppe

    Erfahrungs- und Informationsaustausch

    Christiane Schuster , 040 323 23 10

    schuster@muskelschwund.de

    https://www.muskelschwund.de

    donnerstags, alle 10-12 Wochen
    Deutsche Muskelschwund-Hilfe e.V., Alstertor 20, 20095 Hamburg

    Mehr Infos... Mütter muskelkranker Kinder treffen sich in gemütlicher Runde zum Erfahrungs- und Informationsaustausch.

  • Eltern und Familien mit beeinträchtigten Kindern - Selbsthilfegruppe

    Erfahrungen austauschen, Tipps weitergeben und uns gegenseitig unterstützen.

    Sabine Wiechern, 04532 502515

    familienzentrum@kirche-bargteheide.de

    https://indekark.de/kitas/familienzentrum-bargteheide/

    1. Donnerstag im Monat, 16 Uhr
    DRK-Begegnungsstätte im Stadthaus, Am Markt 4, 22941 Bargteheide

    Mehr Infos... o Haben Sie Fragen zur Entwicklung Ihres Kindes?
    o Gibt es bereits eine Diagnose oder haben Sie „so ein Gefühl, irgendwas ist anders?“
    o Sind Sie schon einmal auf die Entwicklung Ihres Kindes angesprochen worden?
    o Hat Ihr Kind eine Beeinträchtigung?
    o Gibt es auch andere Familien in ähnlicher Situation?
    o Wo gibt es passende Anlaufstellen?
    o Welche Möglichkeiten der Unterstützung und Entlastung gibt es?
    o Für wen ist Frühförderung und welche Therapieangebote gibt es wohnortnah?
    Diese und andere Fragen werden immer wieder gestellt und die passenden Antworten haben die Experten – Eltern, die schon mittendrin sind, im Leben mit einem beeinträchtigten Kind. Gemeinsam wollen wir unsere Erfahrungen austauschen, Tipps weitergeben und uns gegenseitig unterstützen; so lautet das Ziel dieser Selbsthilfegruppe.
    Das Angebot ist selbstverständlich kostenfrei und eine Teilnahme ist ohne Anmeldung möglich.

  • Elternlotsen - Für einen guten Start

    Wir Elternlotsinnen informieren, beraten, vermitteln und vernetzen.

    Eileen Buthmann und Monika Wiborny, 0160 7154216

    info@eltern-lotsen.de

    https://www.eltern-lotsen.de/

    Unsere Telefonsprechstunden:
    montags 10-12 Uhr und mittwochs 14-16 Uhr
    Wir „lotsen“ anonym, kostenlos und niedrigschwellig für einen guten Start.

    Mehr Infos... Bist du schwanger oder seid ihr Eltern mit einem Kind von null bis drei Jahren?
    Suchst du noch die richtige Adresse oder das passende Angebot?
    Benötigst du Hilfe, weil dein Baby oder Kleinkind besondere Unterstützung braucht?
    Seid ihr in den Frühen Hilfen oder im medizinischen Bereich tätig und sucht weiterführende Angebote für Familien, die ihr begleitet?
    Wir Elternlotsinnen verfügen über eine gute Kenntnis der bestehenden Netzwerke der Frühen Hilfen und der Gesundheitsangebote im Kreis Stormarn.
    Gerne zeigen wir euch Wege auf, damit ihr passgenaue Angebote und Hilfe in eurem Einzugsgebiet findet.

  • Epilepsie - Selbsthilfegruppe - EPI-Center

    Gewitter im Gehirn - Betroffene, Angehörige und Interessierte
    sind herzlich eingeladen.

    Michaela Reinke, 0151 566 235 66

    reinkemichaela@gmail.com

    http://www.epi-centersegeberg.de

    3. Donnerstag im Monat, 19 Uhr
    KIS Segeberg, Kurhausstr. 2, 23795 Bad Segeberg
    Auf Wunsch auch gern per Videokonferenz.

    Mehr Infos... Epilepsien sind komplexe Erkrankungen. Die umfassende Behandlung und Begleitung erfordert deshalb neben speziellen epileptologischen Kenntnissen auch hohe psychologische und soziale Kompetenz. Die Zusammenhänge zwischen Epilepsie und Lebens- oder Alltagsproblemen der Betroffenen sind vielfältig. Diese zu erkennen und gemeinsam Handlungsoptionen zu entwickeln, ist Grundlage der Unterstützung in der Selbsthilfegruppe.

  • Epilepsie Empowerment Deutschland e.V. Digitale Selbsthilfegruppe

    Impulsvortag über etwas Aktuelles und Austausch

    info@epipower.de

    https://epipower.de

    1. Dienstag im Monat, 18.30–21.30 Uhr
    Bitte sende uns eine E-Mail, um die Zugangsdaten zu erhalten.

    Mehr Infos... Jeden ersten Dienstag im Monat starten wir ein Zoom-Meeting für Menschen aller Altersgruppen, die von Epilepsie betroffen sind. Willkommen sind auch Angehörige. Nach einem Impulsvortag über etwas Aktuelles aus der Epilepsie tauschen sich die Teilnehmenden anschließend zu verschiedenen Themen aus, spezifisch zur Epilepsie aber auch Privates. Es geht also ganz locker zu. Die jeweiligen Themen und Referent*innen findest Du auf unserer Website.

  • Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung - EUTB

    Gemeinsam für Inklusion im Norden.

    Team EUTB, 04531 419 97 09

    bad.oldesloe.eutb@zsl-nord.de

    https://www.teilhabeberatung.de/beratung/zsl-nord-standort-bad-oldesloe

    ZSL Nord e.V. , Di. und Mi. 11-16 Uhr, Do. 12-18 Uhr
    Mühlenstraße 18-20, 23843 Bad Oldesloe
    2. Montag im Monat, 14 -17 Uhr
    Kinderkiste, Paul-von-Schoenaich-Straße 27, 23858 Reinfeld
    1. Mittwoch im Monat, 9.30 Uhr -13.30 Uhr
    PRH, Manfred-Samusch-Straße 9, 22926 Ahrensburg

    Mehr Infos... Beratung von Menschen mit Behinderungen für Menschen mit Behinderungen, ihre Angehörigen und alle Interessierten zu allen Fragen rund um das Thema Behinderung z.B. zum Schwerbehindertenausweis, zum persönlichen Budget oder zu Diskriminierungserfahrungen

  • Ersatzteillager ... Treffpunkt für alle Amputierten im Norden

    Betroffene helfen Betroffenen

    Annett Anders, 0431 90 88 47 70

    info@exopat.de

    https://exopat.de/experten-in-der-region

    letzter Donnerstag im Monat, 17-19 Uhr - digital via Zoom

    Mehr Infos... Wir machen uns stark für eine verbesserte Versorgung von Amputationspatient*innen. In unserem Team triffst Du aktive betroffene Peers und Fachmenschen. Ohne zu jammern, besprechen wir aktuelle Themen, beantworten Fragen und versuchen gemeinsam Probleme zu lösen. Melde Dich einfach unter info@exopat.de an, dann schicken wir Dir gerne den Einladungslink.

  • Familiengarten für Geflüchtete

    Begegnung, Gespräche, Austausch
    und vielfältige Lern- und Hilfsangebote

    Gudrun Scholze, 04531 67 08 48

    info@oase-oldesloe.de

    https://www.oase-oldesloe.de

    montags - freitags
    Bella Donna Haus, Bahnhofstraße 12, 23843 Bad Oldesloe
    Alle Angebote finden Sie auf unserer Website.

    Mehr Infos... Der Familiengarten ist ein Projekt des Mehrgenerationenhauses Familienzentrum OASE, in Kooperation mit der Migrationssozialarbeit der Diakonie und des Jobcenters Stormarn, das zum Ziel hat, geflüchteten Familien aus der Ukraine und anderen Ländern einen Raum für Begegnung, Gespräche, Austausch und vielfältige Lern- und Hilfsangebote zu geben. Neben der Möglichkeit, sich selbst organisiert zu treffen und gegenseitig zu unterstützen, besteht das Angebot der Beratung durch Mitarbeiter*innen der Diakonie, des Jobcenters und des Familienzentrums. Durch eine Vielfalt von verschiedenen Angeboten für Kinder von 0 bis 14 Jahren und für Erwachsene können die Besucher*innen ihre Deutschkenntnisse verbessern und einen leichteren Zugang sowohl zum Bildungs- und Arbeits- als auch zum Hilfesystem finden. Zudem werden Workshops in unterschiedlichen Sprachen zu diversen Lebensthemen angeboten.

  • Familienzentren Oase - Oldesloe und Oldesloe-Land

    Alles Gute für Familien.

    Gudrun Scholze, 04531 897 55 11

    g.scholze@oase-oldesloe.de

    https://familienzentrum-oldesloe.de

    Alle Angebote finden Sie auf unserer Homepage.

    Mehr Infos... Angebote in und um Bad Oldesloe von verschiedenen Trägern und Anbietern, wie z.B. Beratungsangebote, Betreuungsmöglichkeiten für Ihre Kinder, Sportveranstaltungen, Freizeitangebote für Eltern und Kinder und einen Veranstaltungskalender mit aktuellen Tagesangeboten für Familien.

  • Familienzentrum Ahrensburg

    Wir können aus-, weiter- und mithelfen.

    Jeannette Bosche, 0170 375 86 13

    famz-ahrensburg@awo-stormarn.de

    https://awo-familienzentrum-stormarn.de/ahrensburg

    AWO FamilienHaus, Hamburger Str. 16a, 22926 Ahrensburg
    Alle Angebote finden Sie auf unserer Website.

    Mehr Infos... Wir informieren über familienorientierte Angebote und vermitteln zu Beratungsstellen in der Umgebung. Zudem sind wir Ansprechpartner*innen für Familien und Fachpersonen, um Bedarfe aufzunehmen und Angebote zu initiieren.

  • Familienzentrum Ammersbek

    munter - musikalisch - mittenmang

    Sabine Wiechern, 04532 50 25 15

    familienzentrum@kirche-bargteheide.de

    https://indekark.de/kitas/familienzentrum-bargteheide

    Familienzentrum Ammersbek
    Lindenstr. 2, 229241 Bargteheide
    Alle Angebote finden Sie auf unserer Website.

    Mehr Infos... Unserer Familienzentrum hat den Schwerpunkt der Vernetzung und der koordinierenden Aufgaben mit Angeboten wie Eltern-Kind-Gruppen in verschiedenen Altersstufen, Antrags- und Formularhilfe, Entspannungsangebote, offenes Garten-Projekt, Lauftreff mit Kinderbetreuung, Online-Angebote für Eltern.

  • Familienzentrum Bargteheide und Bargteheide-Land

    munter - musikalisch - mittenmang

    Sabine Wiechern, 04532 50 25 15

    familienzentrum@kirche-bargteheide.de

    https://indekark.de/kitas/familienzentrum-bargteheide

    Familienzentrum Bargteheide und Bargteheide-Land
    Lindenstr. 2, 22941 Bargteheide
    Alle Angebote finden Sie auf unserer Website.

    Mehr Infos... Unserer Familienzentrum hat den Schwerpunkt der Vernetzung und der koordinierenden Aufgaben mit Angeboten wie Eltern-Kind-Gruppen in verschiedenen Altersstufen, Antrags- und Formularhilfe, Entspannungsangebote, offenes Garten-Projekt, Lauftreff mit Kinderbetreuung, Online-Angebote für Eltern.

  • Familienzentrum Ev.-Luth. Kirchengemeinde Oldesloe

    Iris Hoffmeyer, 04531 168 98 16

    familienzentrum@kirche-oldesloe.de

    https://familienzentrum-oldesloe.de

    Alle Angebote finden Sie auf unserer Website.

  • Familienzentrum FaSiBa

    ... nah dran und mitten drin!

    Ilona Burkhardt, 0152 34 36 51 76

    familienzentrumfasiba@t-online.de

    https://www.familienzentrum-fasiba.de/

    FaSiBa, Soltausredder 20, 22885 Barsbüttel
    Alle Angebote finden Sie auf unserer Website.

    Mehr Infos... Mit unserem Leitsatz „Helfe ich den Eltern, helfe ich dem Kind!“ stehen wir Ihnen in allen gewöhnlichen und außergewöhnlichen Lebenssituationen unterstützend und begleitend zur Seite. Wir möchten Ihnen als Familie, Großeltern, Alleinerziehende oder als Familie mit Migrationserfahrung kompetente Beratung, Begleitung und Unterstützung anbieten. Bei uns finden Sie Betreuungsmöglichkeiten für Ihre Kinder, Sportveranstaltungen, Freizeitangebote für Eltern und Kinder und einen Veranstaltungskalender mit aktuellen Tagesangeboten für Familien.

  • Familienzentrum Glinde/Oststeinbek

    Gemeinsam einen Ort für Familien gestalten.

    Saskia van der Heijden, 0159 04 27 70 95

    famz-go@awo-stormarn.de

    https://awo-familienzentrum-stormarn.de/glindeoststeinbek

    Familienzentrum Glinde/Oststeinbek
    Markt 16, 21509 Glinde
    Alle Angebote finden Sie auf unserer Website.

    Mehr Infos... Bei uns finden Sie viele Informationen für Familien und alle Menschen, die mit Kindern leben. Das vielseitige Angebot in Glinde und Oststeinbek an Institutionen, Treffen, Gruppen, Kursen und Dienstleistungsangeboten stärkt und unterstützt Ihre Familie im Alltag.

  • Familienzentrum Großhansdorf

    Alle Familien sind herzlich willkommen.

    Daniela Bürger, 0170 375 86 20

    famz-grosshansdorf@awo-stormarn.de

    https://awo-familienzentrum-stormarn.de

    Familienzentrum Großhansdorf
    Alle Angebote finden Sie auf unserer Website.

    Mehr Infos... Bei uns finden Sie Informationen rund um das Thema Familie, sowie viele Angebote in und um Großhansdorf. Wir freuen uns auf Ihren Besuch und helfen Ihnen gerne weiter, wenn Sie Fragen rund um die Familie haben. Wir arbeiten innerhalb eines Netzwerkes mit vielen verschiedenen Institutionen zusammen, um ALLE Familien in ihren individuellen Lebenslagen anzusprechen.

  • Familienzentrum Reinbek

    Viele Angebote und Wissenswertes für Familien in Reinbek.

    Familienzentrum Reinbek, 0170 375 86 15

    famz-reinbek@awo-stormarn.de

    https://www.familienzentrum-reinbek.de

    donnerstags 9-13 Uhr, offene Sprechstunde
    Begegnungsstätte Neuschönningstedt
    Querweg 13, 21465 Reinbek
    Alle Angebote finden Sie auf unserer Website.

    Mehr Infos... Wir informieren über familienorientierte Angebote und vermitteln zu Beratungsstellen in der Umgebung. Zudem sind wir Ansprechpartner*innen für Familien und Fachpersonen, um Bedarfe aufzunehmen und Angebote zu initiieren.

  • Familienzentrum Reinfeld und Nordstormarn

    Viele Angebote für Familien in und um Reinfeld.

    Sonja Baudisch, 0171 267 88 33

    famz-reinfeld@awo-stormarn.de

    https://awo-familienzentrum-stormarn.de/reinfeld

    Familienzentrum Reinfeld
    Paul-von-Schoenaich-Str. 27, 23858 Reinfeld
    Alle Angebote finden Sie auf unserer Website.

    Mehr Infos... Wir informieren über familienorientierte Angebote und vermitteln zu Beratungsstellen in der Umgebung. Zudem sind wir Ansprechpartner*innen für Familien und Fachpersonen, um Bedarfe aufzunehmen und Angebote zu initiieren.

  • Familienzentrum Trittau

    Wir gestalten und verändern gemeinsam.

    Antje Hager, 04154 837 11 58

    familienzentrum-trittau@svs-stormarn.de

    https://www.familienzentrum-trittau.de

    Familienzentrum Trittau
    Heinrich-Hertz-Str. 10b, 22946 Trittau
    Alle Angebote finden Sie auf unserer Website.

    Mehr Infos... Wir sind für Familien mit Kindern aus allen Gemeinden im Amtsbereich Trittau da. Unkompliziert bieten wir einen Ort für Austausch und Kommunikation. Wir organisieren Bildungsangebote und Veranstaltungen nach Bedarf und Interesse.

  • FASD - Selbsthilfetreff für leibliche Mütter von Kindern mit FASD

    Erfahrungs- und Informationsaustausch als Hilfe zur Selbsthilfe

    Anja Bielenberg, 0160 20 22 444

    anja.bielenberg@gmx.de

    http://www.blauesnest.de

    3. Donnerstag, 10 - 11.30 Uhr, digital
    Bitte melde dich per E-Mail an.

    Mehr Infos... Mütter für Mütter
    Wir sind für einander da und tauschen uns auf Augenhöhe aus.
    Unsere Themen
    o Alles, was Dich und Dein Kind bewegt.
    o Dein Alltag mit FASD und Deinem Kind.
    o Deine Erfahrungen und dein Wissen sind Gold wert.

  • Fatigue-Selbsthilfegruppe digital

    Wir werden da sein.

    Schleswig-Holsteinische Krebsgesellschaft , 0431/800 10 80

    info@krebsgesellschaft-sh.de

    2. Dienstag im Monat, 16.30 Uhr
    Senden Sie uns bitte eine E-Mail, um die Zugangsdaten zu erhalten.

  • Fördergemeinschaft der Querschnittgelähmten in Deutschland e.V.

    Betroffene, Angehörige und Interessierte sind herzlich eingeladen.

    Team FGQ, 06226 96 02 11

    info@fgq.de

    https://www.fgq.de

    wöchentlicher Online-Stammtisch
    donnerstags 16 Uhr und freitags 18 Uhr im Wechsel
    Weitere Veranstaltungen sowie die aktuellen Zugangsdaten finden Sie auf unserer Website.

    Mehr Infos... Die FGQ informiert gibt zum Thema Querschnittlähmung. Sie gestaltet Angebote und Projekte zur Verbesserung der Lebenssituationen querschnittgelähmter Menschen.
    Wir, die Peers der FGQ, sind beim Online-Stammtisch für Euch da. Zeit für Fragen, Probleme oder einfach nur zum Klönschnack ...
    Für Spezialfragen werden unsere Experten aus der ARGEn mit dabei sein.

  • Frauen helfen Frauen Stormarn e.V.

    Wir beraten Frauen, Mädchen und Angehörige.

    Frauenfachberatungsstelle, 04531 867 72

    frauenberatung@fhf-stormarn.de

    https://www.fhf-stormarn.de

    Frauenfachberatungsstelle
    Bahnhofstraße 12, 23843 Bad Oldesloe, barrierefrei
    Alle Angebote finden Sie auf unserer Website.

    Mehr Infos... Wir beraten Frauen, Mädchen und Angehörige zu Themen wie sexualisierte Gewalt, häusliche Gewalt, Gewalt und Konflikte in der Partnerschaft, Trennung, Scheidung, Essstörungen, Schwangerschaft, Familiengründung und die ersten Jahre als Elternteil, Schwangerschaftskonflikt und Jugendliche ab 14 Jahren mit Fragen zur Liebe, Freundschaft, Sexualität oder Verhütung. In unserem Treff können Frauen klönen und neue Kontakte knüpfen.
    Herzlich Willkommen
    Ihr Frauenfachberatungsteam

  • Frauenselbsthilfe Krebs Bundesverband e.V.

    mutig - bunt - aktiv

    kontakt@frauenselbsthilfe.de

    https://www.frauenselbsthilfe.de

    Eine Übersicht aller Gruppen vor Ort sowie den Zugang zum Online -Selbsthilfe-Treffen für Frauen mit Metastasen finden Sie auf unserer Website.

    Mehr Infos... Die Frauenselbsthilfe Krebs (FSH) verfügt bundesweit über ein dichtes Netz an regionalen Gruppen, über ein Forum im Internet, eine Telefonberatung und über Netzwerkangebote für Männer mit Brustkrebs. Die Gruppentreffen stehen allen Menschen offen, die an Krebs erkrankt sind, und auch deren Angehörigen. Die Teilnahme an den Treffen ist unverbindlich und kostenfrei möglich.

  • Freitagsrunde

    Menschen mit psychischen Belastungen sind herzlich willkommen.

    PSK-Team Ahrensburg , 04102 99 92 22

    psk-ahrensburg@awo-stormarn.de

    https://www.awo-stormarn.de

    freitags, 10-11.30 Uhr
    Psychosoziale Kontaktstelle, Manhagener Allee 17, 22926 Ahrensburg

  • Freundeskreise für Suchtkrankenhilfe Glinde

    zufriedene Abstinenz

    Martina Mahla,

    kontakt@freundeskreise-sucht-glinde.de

    https://www.freundeskreise-sucht-glinde.de

    donnerstags, 18.30 Uhr
    Den aktuellen Treffpunkt finden Sie auf unserer Website.

    Mehr Infos... Betroffene und Angehörige, die in ihrem Leben etwas ändern möchten, sind herzlich willkommen. Wir sind für alle Suchtformen offen. Unsere Gespräche sind vertraulich und finden in einem geschützten Rahmen statt.

  • Fundgrube mit Herz

    Ehrenamtliche laden ein zum Stöbern, Klönen, Ausruhen und Kaffee trinken.

    Gaby Simon, 04102 779 91 96

    https://www.awo-ahrensburg.de

    montags 15-18 Uhr, mittwochs & samstags 9-13 Uhr
    Große Str. 8a, 22926 Ahrensburg

    Mehr Infos... "Spenden und Helfen" ist Hilfe zur Selbsthilfe.

  • Gesprächsgruppe Glinde

    Begegnung für Menschen mit psychischen Belastungen

    Claus-Peter Harder, 0176 30 18 30 99

    cmharder@gmx.net

    http://www.drk-glinde.de

    dienstags, um Anmeldung wird gebeten
    DRK-Ortsverein Glinde, Dorfstr. 17 b, 21509 Glinde

  • Gruppe für Brustkrebspatientinnen

    Wir werden da sein.

    Schleswig-Holsteinische Krebsgesellschaft, 0431 800 10 80

    https://www.krebsgesellschaft-sh.de

    3. Dienstag im Monat, 16 Uhr
    Schleswig-Holsteinische Krebsgesellschaft
    Alter Markt 1-2, 24105 Kiel

  • Gruppe für Eltern von trans*/nicht-binären Kindern jeden Alters

    Kinder auf dem Weg zu sich selbst gut unterstützen.

    Annika Möller, 0451 707 55 88

    eltern@lambda-nord.de

    https://www.lambda-nord.de

    Die Treffen finden 1x monatlich statt und werden durch unsere Berater:innen organisiert und begleitet.

    Mehr Infos... Bei uns habt ihr die Möglichkeit euch mit anderen Eltern auszutauschen, wichtige Informationen zu bekommen und eure Sorgen anzusprechen. Diese Gruppe ermöglicht es – ohne Anwesenheit der Kinder – Fragen zu stellen oder Gedanken, Unsicherheiten zu äußern. Darüber hinaus gibt unsere Beraterin regelmäßig kleine Inputs zu Themen, die die Gruppe interessieren (z.B. zu Begrifflichkeiten, Personenstands- und Namensänderung, gendersensibler Sprache, uvm.).

  • Gruppe für kehlkopfoperierte Menschen

    Wir werden da sein.

    Schleswig-Holsteinische Krebsgesellschaft, 0431 800 10 80

    info@krebsgesellschaft-sh.de

    https://www.krebsgesellschaft-sh.de

    3. Montag im Monat, 15 Uhr
    Schleswig-Holsteinische Krebsgesellschaft
    Alter Markt 1-2, 24105 Kiel

  • Handicap und Freizeit - Selbsthilfe macht Mut

    Junge Menschen mit Handicap gestalten gemeinsam ihre Freizeit.

    Team Integrationsfachdienst Stormarn, 04102 21 15 21

    info@ifd-stormarn.de

    http://www.awo-stormarn.de

    Treffen auf Anfrage.

    Mehr Infos... Gemeinsame Interessen herausfinden, Treffen und Unternehmungen planen, um mit unterschiedlichen Handicaps einfach loszulegen und Neues zu erleben.

  • Herzsport

    Reha-Sport ist Hilfe zur Selbsthilfe

    Uwe Schneider, 040 401 13 26 10

    schneider@tsv-reinbek.de

    https://www.tsv-reinbek.de/sportarten-a-z/reha-sport

    montags 18.50 Uhr und 19.50 Uhr
    donnerstags 17.50 Uhr und 19 Uhr
    Alte Sporthalle Sachsenwald, Schulstr. 19, 21465 Reinbek
    freitags 8.40 Uhr und 9.55 Uhr
    Jürgen-Rickertsen-Haus, Schulstr. 7, 21465 Reinbek
    Eine Anmeldung per E-Mail ist unbedingt erforderlich.

    Mehr Infos... Rehabilitationssport ist ein für behinderte und von Behinderung bedrohte Menschen entwickeltes Sportangebot mit den Ziel, die Betroffenen auf Dauer ins Arbeitsleben und in die Gemeinschaft einzugliedern. Es wird primär von den Krankenkassen mit dem Ziel der Hilfe zur Selbsthilfe zur Verfügung gestellt und über einen begrenzten Zeitraum bewilligt. Unser Angebot ist auch über eine Mitgliedschaft für begleitende Personen und Patient*innen, die keine ärztliche Verordnung bekommen, möglich. Eine Anmeldung ist unbedingt unter schneider@tsv-reinbek.de erforderlich.

  • Hilfe für Angehörige psychisch erkrankter Menschen

    Entlastung für Angehörige

    Sandra Baumgarte, 0174 477 94 31

    s.baumgarte@svs-stormarn.de

    https://www.svs-stormarn.de

    1. Dienstag im Monat, 19-20.30 Uhr
    Beratungszentrum Südstormarn, Völckers Park 8, 21465 Reinbek

    Mehr Infos... Viele Angehörige psychisch erkrankter Menschen fühlen sich allein gelassen, überfordert und von Ärzten nicht ausreichend aufgeklärt. Im Kreise der Bekannten, Verwandten und Kollegen kann und will man nicht über familiäre Schwierigkeiten sprechen. Dadurch werden Druck und Isolation immer größer und führen zu Spannungen und Streitigkeiten innerhalb der Familie. Zur Entlastung bieten wir eine Angehörigengruppe an.

  • Hochsensible - Selbsthilfetreff

    Ein Wesenszug mit vielen Variationen.

    Alexander Mikula,

    hochsensible.stormarn@gmail.com

    http://www.kibis-stormarn.de

    jeden 1. Montag im Monat, 19-20.30 Uhr, digital
    Melden Sie sich bitte per E-Mail bei uns an, damit wir Ihnen die Zugangsdaten senden können.

    Mehr Infos... Hochsensible Menschen nehmen ihre Umwelt sehr viel detaillierter wahr als andere. Auf Licht, Geräusche und Gerüche reagieren sie meist empfindlich und leiden häufig unter einer Reizüberflutung. Alltagsgeräusche und größere Menschengruppen bedeuten für Sie oft Stress. Andererseits können Sie sich aufgrund ihrer ausgeprägten und sehr detailreichen Wahrnehmung gut in andere Menschen hineinversetzen. Empathie ist eine ihrer Stärken. Dennoch machen hochsensible Menschen häufig die Erfahrung, missverstanden zu werden. Fühlen Sie sich angesprochen, dann sind Sie herzlich zum Erfahrungsaustausch für Hochsensible, deren Angehörige und Freund*innen eingeladen.

  • Hypophysen- und Nebennierenerkrankungen Regionalgruppe Lübeck

    Unterstützung für Betroffene von Betroffenen.

    Christa Knüppel, 04533 26 25

    hyperteria@outlook.de

    http://www.glandula-online.de

    2. Samstag im Febr., April, Juni 10-12.30 Uhr
    Diakonie Nord - Nord-Ost
    Mönkhofer Weg 60, 23562 Lübeck

    Mehr Infos... Erfahrungsaustausch, Information über aktuelle Behandlungsmöglichkeiten, Fachvorträge von Spezialisten

  • Ichthyose e.V. Selbsthilfe

    Erfahrungs- und Informationsaustausch

    Kirstin Kiekbusch, 033764 204 57

    selbsthilfe@ichthyose.de

    https://www.ichthyose.de

    Alle Angebote und Veranstaltungen finden Sie auf unserer Website.

    Mehr Infos... Der Selbsthilfe Ichthyose e.V. ist die einzige Selbsthilfegruppe für diese seltene, genetisch bedingte Hauterkrankung in Deutschland mit Regionalgruppen in allen Bundesländern.

  • InCogito - Blogprojekt zur Selbsthilfe von jungagiert e.V.

    Junge Menschen mit psychosozialen Problemen sowie Essstörungen sind herzlich eingeladen.

    InCogito, 0351 41887490

    team@in-cogito.de

    https://in-cogito.de/anmeldung-selbsthilfe

    digital - je nach Angebot und Gruppe

    Mehr Infos... InCogito ist ein Blogprojekt, in dem junge Leute über das, was sie bewegt, schreiben z.B. Körper & Selbstwert, Ängste & Beziehungen, Liebe & Freundschaft. In unseren Selbsthilfe-Workshops von Betroffenen für Betroffene geht es um Austausch und Zugehörigkeit. Wer mag, kann natürlich auch über die Themen für in-cogito.de bloggen. Ausgebildete Redakteur*innen begleiten Dich dabei.

  • Inklusionsbüro Schleswig-Holstein - Alle inklusive

    Gleichberechtigtes Miteinander von Menschen in ihrer Unterschiedlichkeit und Vielfalt

    Sylvia von Kajdacsy, 0431 66118 25

    inklusionsbuero@lebenshilfe-sh.de

    https://www.alle-inklusive.de

    Inklusionsbüro Lebenshilfe Schleswig-Holstein e.V.
    Kehdenstraße 2-10, 24103 Kiel

    Mehr Infos... Unser Ziel ist, einen gesellschaftlichen Wandel anzustoßen und die Teilhabe sowie Selbstvertretung/Selbsthilfe der Menschen mit Behinderung zu stärken. EINE Gesellschaft für ALLE – eben „alle inklusive”.
    Unser Einsatz für eine vielfältige Gesellschaft zeigt sich vor allem durch
    - Impulse geben
    - Barrieren abbauen
    - Brücken bauen
    - Netze knüpfen
    - Informationen geben
    - Selbstvertretungen stärken
    - Öffentlichkeit schaffen
    - Sprachrohr sein
    Inklusion ist ein Menschenrecht und betrifft alle Menschen und jede Gesellschaft. Vielfalt ist schätzenswert.


  • INTENSIVkinder zuhause e.V.

    Gemeinsam sind wir stark …

    info@intensivkinder.de

    https://intensivkinder.de

    Unsere Angebote finden Sie auf unserer Website.

    Mehr Infos... Wir pflegen zuhause...., damit unsere Kinder nicht in einer klinischen Einrichtung, sondern in ihrer familiären Umgebung aufwachsen. Wir beraten..., damit man diese menschliche und finanzielle Herausforderung erfolgreich meistern kann.

  • Jetzt reden WIR-Gruppe - Menschen mit Behinderungen

    Selbsthilfevertreter*innen in der Lebenshilfe Schleswig-Holstein

    André Delor, 0431 661 18 22

    delor@lebenshilfe-sh.de

    https://www.lebenshilfe-sh.de/selbsthilfeselbstbestimmt/wir-gruppe

    Lebenshilfe Schleswig-Holstein e.V.
    Kehdenstraße 2-10, 24103 Kiel
    Bitte melden Sie sich bei uns an.

    Mehr Infos... Die WIR-Gruppe sind Menschen mit Behinderung. Jetzt reden WIR. Unsere Mitglieder heißen auch Selbstvertreter*innen und kommen aus ganz Schleswig-Holstein. WIR setzen uns für unsere Ideen und Wünsche ein. Die WIR-Gruppe gibt es seit dem 19. September 2009. Unsere Mitglieder sind auch Mitglied in der Lebenshilfe. Werden auch Sie Mitglied in der WIR-Gruppe. Das ist für Sie kostenlos.
    Mitglieder der WIR-Gruppe reden mit Politikern und bestimmen bei der Lebenshilfe mit.
    Mitglieder der WIR-Gruppe helfen sich selbst z.B.:
    • mit Beratung
    • mit Tipps zur Barrierefreiheit
    • bei Fragen zum Schwerbehindertenausweis.

  • Jugendwerk lambda::nord e.V.

    Der lesbisch schwule bi trans* inter* queere Jugendverband für junge Menschen zwischen 14 und 26 Jahren

    Team lambda::nord, 0451 707 55 87

    info@lambda-nord.de

    https://www.lambda-nord.de

    Alle Angebote und Termine findet ihr auf unserer Website.

    Mehr Infos... Das Jugendnetzwerk lambda::nord e.V. ist ein gemeinnütziger und ehrenamtlich organisierter Verein, der sich in den Bundesländern Schleswig-Holstein und Hamburg für die Belange lesbischer, schwuler, bisexueller, trans*, inter* und queerer Jugendlicher und junger Erwachsener einsetzt. Dazu unterhalten wir Informations- und Beratungsstellen, betreuen Jugendgruppen und Projekte, veranstalten Jugendfreizeiten, Seminare und Infostände.
    Unser gemeinsames Anliegen ist es, ein flächendeckendes Angebot für lesbische, schwule, bisexuelle, trans*, inter* sowie queere Jugendliche und junge Erwachsene zu schaffen, das Akzeptanzniveau gegenüber Homo-, Bisexuellen, Trans*, Inter*, Queeren in der Gesellschaft zu erhöhen und die Interessen dieser Jugendlichen und jungen Erwachsenen in Politik und Gesellschaft zu vertreten, um ihnen so, im Sinne der Chancengleichheit, ein selbstbestimmtes Leben in der Mitte der Gesellschaft zu ermöglichen.

  • Jung und Eierstockkrebs - Selbststärkungsgruppe

    Austausch, Mutmachen, Informationen und Empowerment

    jung-esk@eskd.de

    https://www.ovarsh.de

    monatliche Austauschrunde - digital
    Melden Sie sich bitte per E-Mail bei uns an.

    Mehr Infos... Selbststärkungsgruppe für junge Frauen mit Eierstockkrebs bis 45 Jahren.

  • Junge Erwachsene - Selbsthilfetreff

    Jetzt bin ich auch mal dran! Wenn es zu Hause schwierig ist oder war ...

    Susanne Manavi, 01515 054 54 15

    beherzt@awo-stormarn.de

    https://www.awo-stormarn.de

    BEHERZT, Große Str.28-30, 22926 Ahrensburg
    Um Anmeldung wird gebeten.

    Mehr Infos... ... und Du Dich alleingelassen oder überfordert fühlst, vielleicht eine Auszeit und einfach nur mal jemand zum Reden brauchst, Du Dich mit anderen jungen Erwachsenen über deine Erfahrungen austauschen möchtest oder einfach mit Gleichaltrigen etwas unternehmen willst, dann bist Du herzlich eingeladen.

  • Junge ILCO - Darmerkrankungen

    Austausch und Vernetzung für junge Stomaträger*innen und Darmerkrankte bis 39 Jahre

    Sophia und Eva-Maria,

    junge.ilco@ilco-kontakt.de

    https://www.ilco.de/fuer-juengere/online-angebote-der-jungen-ilco

    digital, 18.30 Uhr
    Alle Termine findet ihr auf unserer Website.
    Meldet Euch bitte per E-Mail bei uns an.

    Mehr Infos... Wir möchten jungen Betroffenen die Möglichkeit geben, sich zu informieren und ihnen ein Netzwerk bieten, in dem gegenseitige Unterstützung, der Austausch untereinander und gemeinsame Aktivitäten im Vordergrund stehen, denn die Bedürfnisse und Fragen junger Betroffener unterscheiden sich von denen der Älteren. Betroffene finden sich vor allem durch eine Vielzahl von unterschiedlichen Vorerkrankungen zusammen. So verbinden wir Menschen mit chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen (CED), Darmkrebs oder familiäre adenomatöse Polyposis (FAP) mit Stomaträger*innen, die durch Unfälle, Nervenerkrankungen oder Vorerkrankungen wie (Lynch-Syndrom (HNPCC) oder Morbus Hirschsprung ihr Stoma erhalten haben. Als Gruppe möchten wir Mut machen und dazu beitragen, dass unsere Erkrankungen kein Tabu und Stigma sein dürfen.

  • Junge ILCO - Darmerkrankungen 40+

    austauschen & vernetzen

    Team Junge ILCO,

    40plus@ilco-kontakt.de

    https://www.ilco.de/

    digitale Treffen, 19 Uhr
    Alle Termine findest Du auf unserer Website.
    Bitte melde Dich per E-Mail bei uns an.

    Mehr Infos... Wir möchten diese Gruppe innerhalb der ILCO etablieren. Wir treffen uns regelmäßig, vernetzen und tauschen uns aus.

  • Junge MS-Selbsthilfegruppe Bad Oldesloe

    Betroffene und Angehörige sind gern willkommen.

    KIBIS Stormarn, 04102 99 55 94

    info@kibis-stormarn.de

    https://dmsg-sh.de/

    Neugründung
    Wir freuen uns auf neue Teilnehmende.

    Mehr Infos... Betroffene und Angehörige sind willkommen.

  • Junge Selbsthilfe - bundesweit

    Schon mal an Selbsthilfe gedacht?

    junge-selbsthilfe@nakos.de

    https://schon-mal-an-selbsthilfegruppen-gedacht.de

    Bundesweites Verzeichnis der Selbsthilfeangebote für junge Menschen.

  • Keratokonus-Selbsthilfe

    Wir freuen uns auf alle Interessierten.

    Hans Hirche,

    info@keratokonus-selbsthilfe.de

    https://www.keratokonus-selbsthilfe.de

    Alle Angebote finden Sie auf unserer Website.

  • Kindernetzwerk e.V.

    Selbsthilfe für Familien mit Kindern und jungen Erwachsenen
    mit chronischen Erkrankungen und Behinderungen

    Team Kindernetzwerk e.V., 06021 45 44 00

    info@kindernetzwerk.de

    http://www.kindernetzwerk.de

    Alle Selbsthilfeangebote und Veranstaltungen finden Sie auf unserer Website.

    Mehr Infos... Das Kindernetzwerk e.V. ist der Dachverband der Selbsthilfe von Familien mit Kindern und jungen Erwachsenen mit chronischen Erkrankungen und Behinderungen.
    Das Kindernetzwerk hilft, verbindet, spricht, vereint
    • betroffene Eltern
    • Selbsthilfe und Elterninitiativen
    • Fachleute, Ärzte und Therapeuten
    Unser Ziel ist es, junge Erwachsene in ihrer Selbständigkeit zu unterstützen, um „das Heft selbst in die Hand zu nehmen".


  • Kinderwunsch? Selbsthilfetreff - digital

    Darüber sprechen und sich gegenseitig Mut machen.

    KIBIS Stormarn, 04102 99 55 94

    info@kibis-stormarn.de

    https://www.kibis-stormarn.de

    4. Donnerstag im Monat, 19 Uhr - digital
    Senden Sie uns bitte eine E-Mail, um Informationen
    und die Zugangsdaten zu erhalten.

    Mehr Infos... Manchmal lassen „Wunschkinder“ länger auf sich warten und oft ist auch medizinische Unterstützung notwendig, damit der Start ins „Eltern werden“ gelingen kann. Zu unserem Selbsthilfetreff sind alle Frauen herzlich eingeladen, die sich in dieser Situation befinden. In einer vertrauensvollen Gruppe einfach mal darüber sprechen und sich gegenseitig Mut machen, ist ein kleines, jedoch wertvolles Geschenk, dass in all den erlebten Enttäuschungen Halt und Zuversicht geben kann.

  • Kinikkompass - Patientenratgeber

    aktiv & sicher im Krankenhaus

    Martin Huber, 0170 879 34 37

    martin.huber@klinikkompass.de

    https://klinikkompass.de

    Alle Themen und Fragen finden Sie auf unserer Website.

    Mehr Infos... Für Patientinnen, Patienten und Angehörige stellt ein Klinikaufenthalt eine Herausforderung dar und ist mit vielen Ängsten verbunden. Wir möchten Ihnen mit unserem KOMPASS im Krankenhaus hilfreiche, wegweisende und auch verständliche Informationen an die Hand geben.
    • Wo finde ich geprüfte Gesundheitsinformationen?
    • Wie finde ich das richtige Krankenhaus für mich?
    • Was kommt in die Krankenhaustasche?
    • Welche Ansprechpartner und Unterstützungsangebote existieren?
    Weitere Themen sind:
    • Krankheiten
    • Organisation des Klinikaufenthaltes
    • Mentale Stärke
    • Prävention von Gefahren wie Blutungen, Stürze, Infektionen
    • Arzneimittel kennen und richtig einnehmen
    • Selbstbeobachtung des Körpers
    • Selbsthilfe, um hilfreiche und wertvolle Ansprechpartner
    insbesondere zur Nachsorge zu finden

  • KiO - Kinderhilfe Organtransplantation e.V.

    Wir unterstützen Kinder und ihre Familien in Not.

    KiO-Team, 069 24 24 77 -11/-12

    kio@kiohilfe.de

    https://www.kiohilfe.de

    Alle Angebote finden Sie auf unserer Website.

    Mehr Infos... Beratung und Austausch - Motivation und Aktivität - Finanzielle Hilfe

  • Klinefelter-Syndrom Regionalgruppe Schleswig-Holstein

    Erfahrungsaustausch für Betroffene und Angehörige

    Roswita und Ernst Schlesselmann, 0431 78 89 37

    familie.schlesselmann@dksv.de

    https://www.klinefelter.de

    Alle Angebote finden Sie auf unserer Website.

    Mehr Infos... Das Klinefelter-Syndrom ist eine angeborene Chromosomenstörung bei Männern. Die Betroffenen haben ein Chromosom mehr als andere Männer und so ergibt sich statt des regulären Chromosomensatzes 46, XY der Satz 47, XXY. Etwa jeder 500. Mann ist davon betroffen.

    Wenn man zum ersten Mal hört, dass man selbst, der eigene Sohn oder der Partner eine genetische Störung hat, ist es ganz normal, dass einen diese Information verwirrt, erschreckt oder gar deprimiert.
    Wir möchten Ihnen Mut machen, sich aktiv damit auseinanderzusetzen, denn nur wenn Sie wissen, wie sich das Klinefelter-Syndrom auf Ihr eigenes Leben, das ihres Kindes oder Partners auswirkt, können Sie entscheiden, wie Sie am besten damit umgehen können.

  • Klönstuv - Selbsthilfetreff

    Menschen mit psychischen Belastungen sind herzlich eingeladen.

    PSK-Team Ahrensburg, 04102 99 92 22

    psk-ahrensburg@awo-stormarn.de

    https://www.awo-stormarn.de

    dienstags, 10-12 Uhr
    Psychosoziale Kontaktstelle, Manhagener Alle 17, 22926 Ahrensburg

    Mehr Infos... offener Treff

  • Kochen für die Seele

    Das Leben wieder schmecken.

    Ambulanter Hospizdienst Ahrensburg, 04102 69 11 25

    kontakt@hospiz-ahrensburg.de

    https://www.hospiz-ahrensburg.de

    alle 2 Monate, 11-15 Uhr
    PRH, Manfred-Samusch-Str. 9, 22926 Ahrensburg
    Die Termine finden Sie auf unserer Website.

    Mehr Infos... Stirbt ein geliebter Mensch, dann sterben mit ihm auch gemeinsame Rituale. Doch nicht nur das. Manchmal stirbt auch das Interesse, gut für sich selber zu sorgen. Selbst die Lust am Essen fehlt, vom Kochen ganz zu schweigen. Das Leben wieder Schmecken? Wie kann das gelingen? Was könnte ein Anfang sein? Ein Kochabend mit Menschen, denen es ähnlich ergangen ist. Im gemeinsamen Tun ins Gespräch kommen, Erfahrungen teilen, das Essen miteinander genießen.

  • Kreativgruppe

    Zusammen basteln, klönen und sich gegenseitig inspirieren.

    AWO Assistenz Glinde, 040 555 50 39 40

    assistenz-glinde@awo-stormarn.de

    dienstags, 14-16 Uhr, gerade KW
    AWO Sozialpsychiatrische Dienste, Markt 1, 21509 Glinde

  • Krebspatient*innen - gemischte Selbsthilfegruppe

    Wir werden da sein.

    Schleswig-Holsteinische Krebsgesellschaft, 0431 800 10 80

    info@krebsgesellschaft-sh.de

    https://www.krebsgesellschaft-sh.de

    4. Dienstag im Monat, 17 Uhr
    Paul-Gerhardt-Gemeinde, Ivensring 9, 24149 Kiel
    Bitte melden Sie sich telefonisch bei uns an.

  • Kulturcafé - Vielfalt leben

    Austausch über verschieden Themen - offen für alle

    Familienzentrum Reinfeld/Nordstormarn, 0171 267 88 33

    famz-reinfeld@awo-stormarn.de

    https://awo-familienzentrum-stormarn.de/reinfeld

    donnerstags, 10-12 Uhr
    Begegnungsstätte DRK-Ortsverein Reinfeld e.V.
    Lokfelder Str. 4, 23588 Reinfeld

    Mehr Infos... Das Kulturcafé ist ein gemeinsames Angebot des Familienzentrum Reinfeld/Nordstormarn und des Deutschen Roten Kreuz Ortsverein Reinfeld e.V..

  • Landesverband für körper- und mehrfachbehinderte Menschen Schleswig-Holstein

    Wir sind ein starker Eltern- und Selbsthilfeverband, ein Dachverband für viele Vereine und Organisationen sowie ein kompetenter Fachverband.

    Team lvkm-sh, 0431 90 88 99 10

    info@lvkm-sh.de

    https://www.lvkm-sh.de

    lvkm-sh
    Boninstr. 3-7, 24114 Kiel
    Alle Schulungsangebote und Veranstaltungen finden Sie auf unserer Website.

    Mehr Infos... Wir sind ein starker Elternverein, kompetenter Fachverband und Ansprechpartner für alle Menschen, die von Behinderung betroffen sind. Unser Schwerpunkt liegt in der Beratung, Unterstützung und Begleitung von Familien mit behinderten Kindern.

  • Landesverband Schleswig-Holstein der Angehörigen und Freunde psychisch Kranker e.V.

    Wir sind Betroffene, die lernen psychische Erkrankungen
    besser zu verstehen.

    Team lvsh-afpk, 0431 260 956 90

    kontakt@lvsh-afpk.de

    https://www.lvsh-afpk.de

    Alle Selbsthilfegruppen sowie Krisenhilfe finden Sie auf unserer Website.

    Mehr Infos... • Wir lernen psychische Erkrankungen besser zu verstehen, mit ihnen umzugehen und Hilfeangebote anzunehmen.
    • Wir bieten eine Plattform für Gesprächsrunden, Erfahrungsaustausch und Informationen.
    • Wir tragen durch Öffentlichkeitsarbeit und Informationsveranstaltungen zum Verständnis psychischer Erkrankungen
    bei und wirken Vorurteilen entgegen.
    • Wir bringen unsere Erfahrungen aus der Selbsthilfe auf allen psychiatrischen Arbeitsfeldern ein.

  • Leben mit Krebs -Selbsthilfegruppe in Bad Oldesloe

    Erfahrungs- und Informationsaustausch

    Petra Klauer, 04531 21 28

    info@drk-badoldesloe.de

    http://www.drk-badoldesloe.de

    4. Dienstag im Monat, 16-18 Uhr,
    DRK-Ortsverein, Lübecker Str. 17, 23843 Bad Oldesloe

    Mehr Infos... Betroffene jeden Alters sind herzlich willkommen. Wir sprechen über Ängste und Sorgen mit viel Raum für Fröhlichkeit, Aktivitäten, Vorträge sowie Unternehmungen.

  • Leben mit Krebs -Selbsthilfegruppe in Reinfeld

    Erfahrungs- und Informationsaustausch

    Evelin Trost, 04533 26 80

    info@drk-stormarn.de

    https://www.drk-stormarn.de

    2. Montag im Monat, 17-19 Uhr,
    Claudiushof, Matthias-Claudius-Str. 1-5, 23858 Reinfeld

    Mehr Infos... Erfahrungs- und Informationsaustausch für Krebserkrankte und Angehörige

  • Leben mit Krebs -Selbsthilfegruppe in Trittau

    Erfahrungs- und Informationsaustausch

    Barbara Kiwus, 04154 35 62

    bkiwus@gmx.de

    https://www.drk-stormarn.de

    1. und 3. Donnerstag im Monat, 17-19 Uhr
    DRK-Ortsverein, Rausdorfer Str. 5 a, 22946 Trittau

    Mehr Infos... Gesprächskreis für Krebserkrankte und Angehörige, Vorträge zu bestimmten Themen

  • Leben mit Krebs - Selbsthilfegruppe in Bargteheide

    Erfahrungs- und Informationsaustausch

    Bärbel Beer, 04102 47 24 50

    info@drk-bargteheide.de

    https://www.drk-stormarn.de

    1. Mittwoch im Monat, 16.30-18.30 Uhr
    Stadthaus, Am Markt 4, 22941 Bargteheide

  • LEBENSMUTIG. Junge Selbsthilfe Blog

  • Lesben, Schwule, bi*, trans*, inter* und queere Menschen in Schleswig-Holstein - HAKI e.V.

    Emanzipation geschlechtlicher Vielfalt

    HAKI-Zentrum, 0431 170 90

    beratung@haki-sh.de

    https://haki-sh.de

    HAKI-Zentrum, Walkerdamm 17, 24103 Kiel
    Alle Angebote findest Du auf unserer Website.

    Mehr Infos... Die HAKI e.V. ist ein gemeinnütziger Verein im Bereich der Emanzipation geschlechtlicher Vielfalt, gleichgeschlechtlicher Lebensformen und vielfältiger sexueller Orientierungen mit einem landesweiten Angebot für Schleswig-Holstein sowie Angeboten mit einem Schwerpunkt in der Landeshauptstadt Kiel.

  • Lesbentreff

    Über Lebensfragen sprechen und aktiv sein.

    Renate Weber, 04531 867 72

    frauenberatung@fhf-stormarn.de

    https://www.fhf-stormarn.de

    1. Freitag im Monat, 19.30 Uhr, Frauenfachberatungsstelle
    Bahnhofstr. 12, 23843 Bad Oldesloe, barrierefrei

    Mehr Infos... Die Gestaltung der Abende entwickeln die Teilnehmerinnen aus den Gruppengesprächen,
    z. B. Lieblingsbücher vorstellen, tanzen, Filmabende, Freizeitaktivitäten planen, lesbenpolitische und -kulturelle Ereignisse besprechen oder einfach über Lebensfragen klönen.

  • Leukämie & Lymphom - Selbsthilfegruppe

    Wir werden da sein.

    Schleswig-Holsteinische Krebsgesellschaft, 0431 800 10 80

    info@krebsgesellschaft-sh.de

    https://www.krebsgesellschaft-sh.de

    2. Montag im Monat, 17 Uhr
    Schleswig-Holsteinische Krebsgesellschaft
    Alter Markt 1-2, 24105 Kiel

  • Lichen Sclerosus Deutschland e.V.

    Bundesweit engagiert für betroffene Menschen.

    Hertha Kühn,

    kontakt@lichensclerosus.de

    https://www.lichensclerosus.de

    Alle Angebote finden Sie auf unserer Website.

    Mehr Infos... Lichen Sclerosus Deutschland e.V. ist unabhängig und gemeinnützig. Wir setzen uns bundesweit für die Belange von Menschen mit Lichen sclerosus ein. Als Betroffene wissen wir: Die Diagnose ist zunächst ein riesiger Schock und löst zum Teil große Ängste und Verzweiflung aus. Aus eigener Erfahrung können wir sagen: Ein (fast) normales Leben mit Lichen sclerosus ist bei richtiger Behandlung und Pflege möglich. Und damit meinen wir auch die "Pflege der Seele".

  • Lichtblick - Selbsthilfegruppe für Angehörigevon demenzerkrankten Menschen

    Wenn es morgen kein Gestern mehr gibt.

    Claudia Sanmann, 0160 141 37 88

    claudia.sanmann@web.de

    https://www.efg-reinbek.de

    1. Montag im Monat, 19 Uhr, Gemeindehaus
    Nelkenstr. 6, 21465 Reinbek

  • Lip-Lymphselbsthilfe Nord e.V. - Selbsthilfegruppe Stormarn

    Mit Spaß und offenen Augen trotz Ödem durchs Leben gehen.

    Regine Franz, 040 63 91 07 77

    regine-franz@lymphonie.de

    https://www.lymphonie.de

    2. Dienstag im Monat, 18.30 Uhr
    Ev.-Luth. Kirchengemeinde Gemeindehaus
    Berliner Str. 4, 21465 Reinbek

    Mehr Infos... Unsere Gruppe ist für alle Menschen mit einem Lip- oder Lymphödem offen. Wir unterstützen uns gegenseitig, lernen unsere Erkrankung zu verstehen und in den Alltag zu integrieren. Haben wir Sie neugierig gemacht? Dann besuchen Sie gerne unsere Website.

  • Locating Your Soul

    Hilfe für junge Menschen mit psychischen Problemen.

    redaktion@locating-your-soul.de

    https://locating-your-soul.de

    Alle Angebote findest Du auf unserer Website.

    Mehr Infos... Du brauchst Hilfe und weißt nicht mit wem Du sprechen sollst? Du möchtest jemandem helfen, weißt aber nicht wie?
    Jeder von uns kann mal in einer Krisensituation landen und Hilfe benötigen – Bei uns findest Du Beratungsangebote, an die Du Dich in Krisen wenden kannst: Per E-Mail/Chat oder Telefon kannst Du mit ausgebildeten Berater*innen sprechen.
    Du möchtest jemandem aus Deiner Familie oder Deinem Freundeskreis helfen? Weißt aber nicht was Du tun kannst? Hier haben wir Tipps, wie du anderen Menschen bei psychischen Problemen helfen kannst. Locating Your Soul ist ein Projekt der jungen Selbsthilfe des Bundesverband der Angehörigen psychisch erkrankter Menschen e. V.

  • Long-COVID Selbsthilfegruppe - digital

    Corona ist für uns noch nicht vorbei.

    Martina Bartels, 04102 99 55 94

    info@kibis-stormarn.de

    https://www.kibis-stormarn.de

    mittwochs, 14-tägig, 18-19.30 Uhr
    Bitte melden Sie sich per E-Mail an, um die Zugangsdaten zu erhalten.

    Mehr Infos... Immer noch viele Menschen, die eine COVID-19 Erkrankung überwunden haben, brauchen selbst nach einem milden Krankheitsverlauf oft viele Monate, um zu genesen. Sie leiden an Langzeitfolgen wie Kurzatmigkeit, Erschöpfungszuständen, Muskelschwäche, Depressionen, Konzentrationsstörungen. Long-COVID ist ein bislang unterschätztes Phänomen, dass sich in allen Altersstufen zeigt. Der Erfahrungstausch mit Gleichbetroffenen kann dabei eine wichtige Unterstützung im Umgang mit der Erkrankung bilden. Sich gegenseitig Mut machen und stärken, eigene positive Erfahrungen und auch Sorgen teilen dürfen, kann wesentlich zur Verbesserung der Lebensqualität beitragen. Gemeinsam geht einfach vieles leichter.

  • Lungenemphysem - COPD Selbsthilfegruppe Hamburg Nord

    Betroffene und Angehörige sind herzlich willkommen.

    Rainer Schubert, 040 64 22 05 05

    rainerschub@web.de

    https://www.lungenemphysem-copd.de

    2. Samstag im Monat, 14.30 Uhr
    Asklepios Klinik, S4, Rübenkamp 220, 22291 Hamburg

    Mehr Infos... Information und Erfahrungsaustausch rund um unsere Erkrankung

  • Lungensport

    Reha-Sport ist Hilfe zur Selbsthilfe.

    Uwe Schneider, 040 401 13 26 10

    schneider@tsv-reinbek.de

    https://www.tsv-reinbek.de/sportarten-a-z/reha-sport/training

    mittwochs. 15.10 Uhr und 16.25 Uhr
    VHS Sporthalle, Klosterbergenstr. 2a, 21465 Reinbek
    Eine Anmeldung ist unbedingt per E-Mail erforderlich.

    Mehr Infos... Rehabilitationssport ist ein für behinderte und von Behinderung bedrohte Menschen entwickeltes Sportangebot mit den Ziel, die Betroffenen auf Dauer ins Arbeitsleben und in die Gemeinschaft einzugliedern. Es wird primär von den Krankenkassen mit dem Ziel der Hilfe zur Selbsthilfe zur Verfügung gestellt und über einen begrenzten Zeitraum bewilligt. Unser Angebot ist auch über eine Mitgliedschaft für begleitende Personen und Patient*innen, die keine ärztliche Verordnung bekommen, möglich. Eine Anmeldung ist unbedingt unter schneider@tsv-reinbek.de erforderlich.

  • Mastozytose - Selbsthilfegruppe Mölln

    Erfahrungs- und Informationsaustausch für Betroffene und Angehörige

    Ulrike Korte, 0172 706 43 37

    ulrike.korte70@web.de

    https://www.mastozytose.de/

    2. Samstag, 12-14 Uhr
    KIBIS Herzogtum Lauenburg
    Hauptstraße 52, 23879 Mölln
    Telefonische Sprechstunde:
    montags 10-13 und donnerstags 15-18 Uhr

    Mehr Infos... Die Erkrankung Mastozytose Gendefekt 816 V hat so sein Debüt. Es ist eine seltene Erkrankung,
    Die Selbsthilfegruppe in Mölln bietet Unterstützung für Betroffene und Angehörige durch Informations- und Erfahrungsaustausch, um die Herausforderungen, die mit Mastozytose einhergehen, zu bewältigen.

  • Mastozytose Selbsthilfe Netzwerk e.V.

    Unsere Mission: aufklären - informieren - austauschen - vernetzen

    Mastozytose Selbsthilfe Netzwerk e.V , 02207 9749297

    kontakt@mastozytose-info.de

    https://mastozytose-info.de

    4. Montag im Monat, 19 Uhr - digital
    Melden Sie sich bitte per Kontaktformular bei uns an.
    Telefonische Sprechzeiten: dienstags, 14-16 Uhr

    Mehr Infos... Der Verein Mastozytose Selbsthilfe Netzwerk e.V. setzt sich bundesweit für Betroffene ein, um eine bessere Aufklärung und Unterstützung von Mastozytose-Patienten und deren Angehörigen zu gewährleisten. Dies geschieht durch Beratung, Informations- und Hilfsangebote, sowie die spürbare Solidarität mit den von diesen seltenen Erkrankungen Betroffenen, damit sie wissen, dass sie damit nicht allein sind. Zusätzlich verfolgt der Verein unter anderem Forschungsaktivitäten und unterstützt die interdisziplinäre Zusammenarbeit von Ärzten und Organisationen des Gesundheitswesens.

  • MED13L - Elterngruppe-Selbsthilfe

    Wir tauschen uns bundesweit aus.

    Silke Groth, 0178 753 77 03

    monasilke@live.de

    1. Samstag im Monat, 20 Uhr - digital
    Bitte melden Sie sich per E-Mail bei uns an.

    Mehr Infos... Das MED13L- Syndrom ist die Diagnose unserer Kinder. Es ist ein seltener Gendefekt. Wir freuen uns bundesweit auf weitere betroffene Eltern zum Austausch.

  • Mehrgenerationenhaus Oase

    Miteinander - Füreinander

    Wiebke Finck, 04531 67 08 48

    info@oase-oldesloe.de

    https://www.oase-oldesloe.de

    Ratzeburger Str. 20, 23843 Bad Oldesloe
    Alle Angebote finden Sie auf unserer Homepage.

    Mehr Infos... Das Mehrgenerationenhaus Bad Oldesloe befindet sich in Trägerschaft des Vereins Oase Oldesloer alternative soziale Einrichtung e.V. Dieser Verein wurde im Dezember 1997 von engagierten Bürgerinnen und Bürgern gegründet, um Angebote für Menschen aller Altersgruppen anzubieten. Seit 1999 ist das Familienzentrum OASE in Betrieb und orientiert sich in seinem Angebot an der Nachfrage der Bürgerinnen und Bürger. Ein Ort, an dem Eigeninitiative einen hohen Stellenwert hat.

  • Messies im norddeutschen Raum - Melano Selbsthilfe

    Erfahrungs- und Informationsaustausch für Betroffene und Angehörige

    beratung@messie-syndrom.de

    http://www.messie-syndrom.de

    Alle Angebote finden Sie auf unserer Website.

    Mehr Infos... Erfahrungsaustausch zu Entwicklungsstörungen, die zum Überlebensmechanismus Messie-Syndrom mit seinen Anteilen Depression, Ängste, Süchte, Zwänge, Scham, unbewussten Zuwiderhandlungen geführt haben.

  • Migräne-Selbsthilfegruppe Stormarn

    Informations- und Erfahrungsaustausch

    Margarete Wojcik, 0172 779 73 52

    migraene.selbsthilfe.stormarn@gmx.de

    letzter Dienstag im Monat, 19 Uhr
    Uns Huus, Manhagener Allee 16, 22926 Ahrensburg

    Mehr Infos... Sie finden gegenseitige Unterstützung durch Austausch von Erfahrungen, Informationen sowie Wissen von Betroffenen für Betroffene sowie deren Angehörige und können gleichzeitig dabei zu Expert*innen in eigener Sache werden. Also auf geht’s, ein paar Zeilen per E-Mail senden und wir melden uns umgehend bei Ihnen.

  • MigräneLiga e.V. Deutschland

    Expert*innen in eigener Sache

    Lucia Baumann, 0152 31 85 85 65

    shg@migraeneliga.de

    https://www.migraeneliga.de

    Alle Angebote finden Sie auf unserer Website.

    Mehr Infos... Die MigräneLiga e.V. Deutschland unterstützt betroffene Migränepatienten mit Aktionen, Selbsthilfegruppen und Informationen rund um die Migräne.

  • Moderierter Erfahrungsaustausch in Bad Oldesloe

    Menschen mit psychischen Belastungen sind herzlich willkommen.

    PSK-Team Bad Oldesloe, 04531 672 69

    psk-oldesloe@awo-stormarn.de

    https://www.awo-stormarn.de

    2. und 4. Mittwoch im Monat, 15-16.30 Uhr
    Psychosoziale Kontaktstelle, Brunnenstr. 1, 23843 Bad Oldesloe

    Mehr Infos... angeleiteter Gesprächskreis

  • Moderierter Erfahrungsaustausch in Trittau

    Menschen mit psychischen Belastungen sind herzlich willkommen.

    PSK-Team Trittau, 04154 601 18 67

    psk-trittau@awo-stormarn.de

    https://www.awo-stormarn.de

    dienstags, 16-17.30 Uhr, 14-tägig
    Psychosoziale Kontaktstelle, Hamburger Str. 46 a, 22946 Trittau

    Mehr Infos... angeleiteter Gesprächskreis

  • Morbus Bechterew -Selbsthilfegruppe Ahrensburg

    Erfahrungs- und Informationsaustausch

    Petra Koch, 0172 425 79 14

    kochtrittau@gmail.com

    https://www.dvmb-sh.de

    dienstags, 18 Uhr, Peter-Rantzau-Haus
    Manfred-Samusch-Str. 9, 22926 Ahrensburg

    Mehr Infos... Erfahrungsaustausch und Rehasport

  • MS-Selbsthilfegruppe Ahrensburg

    Betroffene und Angehörige sind gern willkommen.

    Hannelore Klinger, 04102 566 40

    h.j.klinger@gmx.de

    https://dmsg-sh.de

    3. Mittwoch im Monat, 19 Uhr
    PRH, Manfred-Samusch-Str. 9, 22926 Ahrensburg

    Mehr Infos... Wir sind eine offene Gruppe von 40 bis 89 Jahren und treffen uns zum Erfahrungs- sowie Informationsaustausch. 2019 feiern wir den 35. Geburtstag. Eine Töpfergruppe gehört auch zu unserem Angebot.

  • MS-Selbsthilfegruppe Reinbek

    Vertrauensvolles Miteinander

    Ruth Wilcken, 040 72 73 04 10

    marwilck@gmx.de

    https://dmsg-sh.de

    letzter Freitag im Monat, 15-17 Uhr, außer Juli/Dez.
    Jürgen-Rickertsen-Haus, Schulstr. 7, 21465 Reinbek

    Mehr Infos... Alle Teilnehmer*innen sollen sich im Austausch über aktuelle Probleme aufgehoben fühlen. Wir informieren über Neues aus der Forschung und sprechen auch über die Erkrankung hinaus. Unser Lebensmotto lautet: "MS = Mach selbst!"

  • MS-Treff Glinde

    Erfahrungsaustausch und gegenseitiges stärken

    Monika Dannehl, 040 711 36 69

    mo.dannehl@gmx.de

    https://www.dmsg-hamburg.de

    2. Freitag im Monat, 17 Uhr
    Ev. Gemeindehaus, Willinghusener Weg 69, 21509 Glinde

    Mehr Infos... Wir, Multiple Sklerose Betroffene und Angehörige treffen uns zum Erfahrungs- und Gedankenaustausch, Klönen, Spielen, Lachen und gegenseitigem stärken.

  • Muskelkranke und Angehörige -Selbsthilfegruppe

    Erfahrungs- und Informationsaustausch

    Daniela Flesch, 040 323 23 10

    flesch@muskelschwund.de

    https://www.muskelschwund.de

    3. Dienstag im Monat, 17 Uhr
    Halle 13, Hellbrookstr. 2, 22305 Hamburg

    Mehr Infos... Muskelkranke und Angehörige treffen sich in gemütlicher Runde zum Erfahrungs- und Informationsaustausch.

  • MUT-ATLAS von Mut fördern e.V.

    Deutschlands erste gemeinnützige Online-Übersichtskarte der Hilfs- und Präventionsangebote im Bereich der psychischen Gesundheit

    Mut fördern e.V.,

    kontakt@mut-foerdern.de

    https://www.mut-atlas.de

    Alle Angebote finden Sie im MUT-ATLAS auf unserer Website.

    Mehr Infos... Der MUT-ATLAS ist Deutschlands erste gemeinnützige, diagnoseübergreifende und datenschutzkonforme Online-Übersichtskarte für Hilfs- und Präventionsangebote im Bereich der psychischen Gesundheit. Hier können Betroffene, Angehörige und beruflich Helfende zentral und sicher bundesweit nach passenden Hilfsangeboten suchen, ohne dass die Daten gespeichert oder weitergegeben werden.

  • Neuropathien - Deutsche GBS CIDP Selbsthilfe e.V.

    Selbsthilfe für entzündliche Neuropathien,
    Guillain-Barré-Syndrom und dessen Varianten

    Sabine Nett, 0176 747 134 69

    s.nett@gbs-selbsthilfe.org

    https://gbs-selbsthilfe.org

    Alle Angebote finden Sie auf unserer Website.

    Mehr Infos... Wir sind eine Selbsthilfeorganisation und unterstützen Menschen mit autoimmun entzündlichen Neuropathien und deren Varianten. Angehörige sind herzlich willkommen.

  • Nystagmus Netzwerk e.V.

    Hilfe zur Selbsthilfe für Betroffene und Familien

    info@nystagmusnetzwerk.de

    https://nystagmusnetzwerk.de

    Alle Angebote und Termine finden Sie auf unserer Website.

    Mehr Infos... Wir sind ein junger gemeinnütziger Verein und haben uns im Frühjahr 2018 gegründet. Im deutschsprachigen Raum sind wir der erste Verein für Menschen mit Nystagmus. Zu unseren Angeboten gehören:
    • Beratung, Unterstützung und Vernetzung von Betroffenen und Familien
    • Öffentlichkeitsarbeit zur Sensibilisierung und Bildungsarbeit
    • Erstellen und Verbreiten von Informationsmaterial
    • Anregung und Organisation von Veranstaltungen
    • Unterstützung von Forschungsvorhaben
    •Wir freuen uns über neue Teilnehmende und Unterstützung.

  • Parkinson-Selbsthilfegruppe Reinbek/Glinde

    Angehörige sind herzlich eingeladen.

    Wolfgang Schreck, 0176 439 541 89

    wolfgang.schreck@hamburg.de

    https://www.parkinson-vereinigung.de

    montags, 15 Uhr
    Begegnungsstätte, Willinghusener Weg 78, 21509 Glinde

    Mehr Infos... Erfahrungsaustausch, Informationen, Gespräche, Gymnastik, Miteinander

  • Pflegende Angehörige - digitale Selbsthilfe

    Peer Support* im digitalen Pflegebistro

    Suester Schöwing + Helga Fernández Kettler, 04848 213 98 33

    kontakt@pflegebistro.de

    https://pflegebistro.de/selbsthilfe/

    1. Dienstag im Monat, 19:30
    3. Donnerstag im Monat, 15 Uhr
    Anmeldung über die Website

    Mehr Infos... Selbsthilfe/Peer Support bietet emotionale Unterstützung in schwierigen Situationen, weil Betroffene andere Betroffenen helfen. Ihr seid die Experten in eigener Sache. Durch die eigenen Erfahrungen und die der anderen Betroffenen könnt ihr voneinander lernen und euch stärken. Der Informationsaustausch über z.B. Behandlungsmethoden, Hilfsmittel, Therapien, Ärzte und Therapeuten sind kostbar. Regelmäßige Teilnahme an Selbsthilfegruppen hilft, soziale Isolation zu vermeiden und ihr könnt Motivation und Kraft tanken. Das digitale Format ist gerade für pflegende Angehörige ideal, weil ihr bequem und selbstverständlich kostenlos mitmachen könnt.

  • Pflegende Angehörige - Selbsthilfegruppe

    "Sie sind nicht allein!"

    Cordula Wenzel, 040 72 73 84 50

    c.wenzel@svs-stormarn.de

    https://www.svs-stormarn.de

    1. Dienstag im Monat, 10-12 Uhr
    Beratungszentrum Südstormarn, Völckers Park 8, 21465 Reinbek

    Mehr Infos... Einen Angehörigen zu pflegen ist eine sehr verantwortungsvolle und oft kraftraubende Aufgabe. Wir möchten Ihnen die Möglichkeit geben, mit Menschen zusammenzukommen, die in einer ähnlichen Situation sind. Ihre Erfahrungen und Informationen miteinander austauschen, Referenten zu bestimmten Themen einladen, das vertraute Gespräch unter ähnlich Betroffenen suchen und auch über die Schattenseiten der Pflege, Ihre Sorgen und Nöte sprechen und die Zeit des Miteinanders genießen.
    Wenn es Ihnen nicht möglich ist, ohne den Angehörigen zu kommen, der von Ihnen gepflegt wird, kann dieser durch qualifizierte Fachkräfte vor Ort in der Tagespflege betreut werden. Abschließen können Sie den Vormittag mit der Teilnahme am Mittagessen der Tagespflege. (z.Zt. leider nicht möglich aufgrund der Corona-Pandemie).

  • Pflegende Eltern - digitale Selbsthilfe

    Peer Support im digitalen Pflegebistro

    Suester Schöwing + Helga Fernández Kettler, 04848 213 98 33

    kontakt@pflegebistro.de

    https://pflegebistro.de/selbsthilfe

    2. Dienstag im Monat, 20 Uhr
    4. Donnerstag im Monat, 10 Uhr

    Mehr Infos... Selbsthilfe/Peer Support bietet emotionale Unterstützung in schwierigen Situationen, weil Betroffene andere Betroffenen helfen. Ihr seid die Experten in eigener Sache. Durch die eigenen Erfahrungen und die der anderen Betroffenen könnt ihr voneinander lernen und euch stärken. Der Informationsaustausch über z.B. Behandlungsmethoden, Hilfsmittel, Therapien, Ärzte und Therapeuten sind kostbar. Regelmäßige Teilnahme an Selbsthilfegruppen hilft, soziale Isolation zu vermeiden und ihr könnt Motivation und Kraft tanken. Das digitale Format ist gerade für pflegende Angehörige ideal, weil ihr bequem und selbstverständlich kostenlos mitmachen könnt. *„Support“ kommt aus dem Englischen und bedeutet Unterstützung.

  • PflegeStützpunkt im Kreis Stormarn

    Individuelle, unabhängige und kostenfreie Beratung.

    Team Pflegestützpunkt, 04531 160 -17 76, -16 34 , -15 04, -10 63, -15 44

    pflegestuetzpunkt@kreis-stormarn.de

    https://www.kreis-stormarn.de/go/pflegestuetzpunkt

    Kreis Stormarn, Mommsenstraße 13, 23843 Bad Oldesloe
    Sprechzeiten nach Terminvereinbarung
    Außensprechstunden:
    2. Donnerstag im Monat, 10-13 Uhr
    PRH, Manfred-Samusch-Str.9, 22926 Ahrensburg
    1. Mittwoch im Monat, 10-13 Uhr
    Gutshaus Glinde, Möllner Landstr. 53, 21509 Glinde
    3. Mittwoch im Monat, 9.30-12.30 Uhr
    Fachdienst Gesundheit, Liebigstraße 2, 21465 Reinbek

    Mehr Infos... Wir informieren Sie umfassend zu Themen wie Pflege, Betreuung, Leben und Wohnen im Alter. Wir geben Tipps zu unterstützenden Angeboten und vermitteln Kontakte zu Ehrenamtlichen und Angehörigengruppen. Außerdem haben wir ein offenes Ohr für Ihre Sorgen und Probleme.

  • Polio - Regionalgruppe Lübeck

    Erfahrungsaustausch zum Post-Polio-Syndrom

    Marianne Steinfeldt, 04532 10 50

    rsteinfeldt4547@aol.com

    https://www.polio-selbsthilfe.de

    montags, alle 2 Monate
    AWO Treff, Brolingstr. 16, 23554 Lübeck
    Bitte melden Sie sich bei uns an.

    Mehr Infos... Die Selbsthilfegruppe für Menschen mit Spätfolgen der Kinderlähmung wurde 1997 gegründet und betreut heute noch mehr als 60 Betroffene und Angehörige.
    Bei vielen Betroffenen beginnen sich die Spätfolgen der Polio (Kinderlähmung) bemerkbar zu machen. Sie äußern sich in Müdigkeit, neuen Muskelschwächen, Schmerzen, Schlaf- und Atemproblemen. Durch den komplizierten, individuellen Verlauf der Krankheit steht der Erfahrungsaustausch in unserer Selbsthilfegruppe im Vordergrund. Gemeinsam wollen wir uns mit unserer jetzigen Lebenssituation auseinandersetzen und unsere Eigenkompetenz stärken. Unser Ziel ist es, Erfahrungen und Tipps über den Umgang mit Ärzten, Ämtern, Hilfsmitteln und Rehakliniken und weiterzugeben. Über die Öffentlichkeitsarbeit in Form von Zeitungsartikeln, und Infoständen wird vom Gruppenleben und unseren Angeboten berichtet. Jährlich gestalten wir Seminare oder einen Poliotag in Schleswig-Holstein mit. Wir wollen die Bevölkerung darüber aufklären, wie wichtig die Polioimpfung gerade heute immer noch ist.

  • Post-Covid-Syndrom

    Reha-Sport ist Hilfe zur Selbsthilfe

    Uwe Schneider, 040 40 11 326 10

    schneider@tsv-reinbek.de

    https://www.tsv-reinbek.de/sportarten-a-z/reha-sport/training

    dienstags, 16.50-18 Uhr
    TSV Halle, Theodor-Storm-Str. 22, 21465 Reinbek
    Eine Anmeldung ist unbedingt per E-Mail erforderlich.

    Mehr Infos... Rehabilitationssport ist ein für behinderte und von Behinderung bedrohte Menschen entwickeltes Sportangebot mit den Ziel, die Betroffenen auf Dauer ins Arbeitsleben und in die Gemeinschaft einzugliedern. Es wird primär von den Krankenkassen mit dem Ziel der Hilfe zur Selbsthilfe zur Verfügung gestellt und über einen begrenzten Zeitraum bewilligt. Unser Angebot ist auch über eine Mitgliedschaft für begleitende Personen und Patient*innen, die keine ärztliche Verordnung bekommen, möglich. Eine Anmeldung ist unbedingt unter schneider@tsv-reinbek.de erforderlich.

  • Post-Vac-Syndrom Selbsthilfegruppe - digital

    Informations- und Erfahrungsaustausch

    Jonas Lindner, 0431 657 02 88

    betroffene@medusa-kiel.de

    donnerstags, 18 Uhr digital
    Melden Sie sich bitte per E-Mail an.

    Mehr Infos... Sind Sie von Nebenwirkungen nach der Corona-Impfung betroffen und finden keine ausreichende Hilfe? Würden Sie gerne mit Menschen in Kontakt kommen, denen es ähnlich geht? Besuchen Sie unsere Selbsthilfegruppe, die einen geschützten Rahmen für den offenen Austausch und die gegenseitige Unterstützung von Betroffenen bietet.

  • Pro-Retina Regionalgruppe Schleswig-Holstein

    Forschung fördern – Krankheit bewältigen – selbstbestimmt leben

    Jutta Joost, 0431 32 14 52

    jutta.joost@pro-retina.de

    https://www.pro-retina.de/regionalgruppen/schleswig-holstein

    Gruppentreffen finden 4x jährlich in Neumünster statt.
    Bitte melden Sie sich bei uns an.

    Mehr Infos... Menschen mit Erkrankung der Netzhaut, wie Retinitis Pigmentosa, Makuladegeneration, Usher-Syndrom und selteneren Formen der Netzhautdegeneration haben sich in der Selbsthilfeorganisation PRO RETINA Deutschland e. V. zusammengeschlossen.
    Herzlich willkommen bei der Regionalgruppe Schleswig-Holstein.

  • Prostatakrebs - Selbsthilfegruppe

    Wir werden da sein.

    Schleswig-Holsteinische Krebsgesellschaft, 0431/800 10 80

    info@krebsgesellschaft-sh.de

    https://www.krebsgesellschaft-sh.de

    1. Dienstag im Monat, 18.15 Uhr
    Schleswig-Holsteinische Krebsgesellschaft
    Alter Markt 1-2, 24105 Kiel

  • Psoriasis - Selbsthilfegruppe Stormarn

    Austausch mit Betroffenen und Angehörigen

    Hartmut Junge, 040 714 001 47

    junge.obk@t-online.de

    https://www.psoriasis-bund.de

    1. Donnerstag im Monat, 18 - 19.30 Uhr - ab März 2024
    Uns Huus, Manhagener Allee 17, 22926 Ahrensburg
    Impulsveranstaltung "Psoriasis - Schuppenflechte"
    8. Februar um 18 Uhr 2024 - digital
    Bitte melden Sie sich unter info@kibis-stormarn.de an, um die Zugangsdaten zu erhalten.

    Mehr Infos... Tipps und Hilfen im Umgang mit der Erkrankung

  • PTBS-Selbsthilfegruppe für Einsatzkräfte

    Du für uns und wir für Dich.

    Dajana Wischnewsky, 0171 302 27 03

    ptbs-shg-einsatzkraefte@t-online.de

    jeden 1. und 3. Donnerstag, 18-20 Uhr
    Parkstr. 2, 24106 Kiel
    Um Anmeldung wird gebeten.

  • Reinfelder Kinderkiste

    Second-Hand-Laden für Kindersachen

    Karin Hanf, 0157 51 40 22 19

    kinderkiste.reinfeld@web.de

    Reinfelder Kinderkiste
    Paul-von-Schoenaich-Straße 27, 23858 Reinfeld
    Mo. 14-17 Uhr, Mi. 10-13 Uhr, Fr.10-16 Uhr, Sa.10-13 Uhr

    Mehr Infos... Die angebotene Ware besteht ausschließlich aus Spenden und wird dann für einen selbstgewählten Beitrag weitergegeben. Alle sollen die Möglichkeit haben, jedes Teil auch erwerben zu können - es gibt keine festgelegten Preise. Die Reinfelder Kinderkiste ist ein ehrenamtliches Projekt des AWO-Ortsvereins Reinfeld und des Arbeitskreises Aktiv für Kinder.

  • RepairCafé - Selbsthilfetreff

    Wegwerfen? - Denkste!
    Nachhaltiges Denken und Wirtschaften schont die Umwelt.

    Edda Weidner, 04102 21 15 75

    info@awo-ahrensburg.de

    https://www.awo-ahrensburg.de

    letzter Dienstag im Monat, 15-17 Uhr
    Uns Huus, Manhagener Allee 17, 22926 Ahrensburg

    Mehr Infos... Wir wollen Reparaturwissen erhalten und durch Hilfe zur Selbsthilfe dazu beitragen, Müll zu vermeiden. Wir fördern nachhaltiges Denken und Wirtschaften.Das schont die Umwelt!

  • Rheuma mit Pfiff - online

    Für jüngere Menschen ist diese Erkrankung eine besondere Herausforderung.

    KIBIS Stormarn, 04102 99 55 94

    rheumamitpfiff@outlook.de

    https://rheumamitpfiff.wixsite.com/rheumamitpfiff-1

    Bitte melden Sie sich per E-Mail an, um die Zugangsdaten zu erhalten.

    Mehr Infos... Betroffene, Angehörige und Interessierte sind herzlich eingeladen. Wir freuen uns auf einen vielfältigen Informations- und Erfahrungsaustausch insbesondere zu Themen, wie Berufstätigkeit, Partnerschaft, Kinderwunsch etc.

  • Rheuma-Liga Schleswig-Holstein e.V. -Ortsgruppe Stormarn

    Informations- und Erfahrungsaustausch

    Monika Bojens, 04102 891 22 36

    stormarn@rlsh.de

    https://rlsh.de/

    1. Montag im Monat, 16 Uhr, Uns Huus
    Manhagener Allee 17, 22926 Ahrensburg

    Mehr Infos... Wasser- und Trockengymnastik unter physiotherapeutischer Anleitung, Yoga, Pilates ....

  • Sarkoidose Selbsthilfe Schleswig-Holstein

    Gruppentreffen für Betroffene, Angehörige und Freunde zum Erfahrungsaustausch

    Katja Schillhorn, 04329 91 38 78

    info@sarkoidose-sh.de

    https://www.sarkoidose-selbsthilfe.eu

    DRK-Haus, Schützenstr. 14-16, 24534 Neumünster
    14-17 Uhr 10.02., 13.04., 08.06., 10.08., 12.10., 14.12.2024

  • Sarkoidose-Netzwerk e.V.- Regionalgruppe S-H

    Erfahrungsaustausch und gegenseitige Hilfe

    Sarkoidose-Netzwerk e.V., 04321 400 496

    sh@sarkoidose-netzwerk.de

    https://sarkoidose-netzwerk.de

    vierteljährlich samstags, 14- 17 Uhr
    DRK-Haus, Schützenstr. 14-16, 24534 Neumünster
    Melden Sie sich bitte bei uns an.

    Mehr Infos... Gruppentreffen für Betroffene, Angehörige und Interessierte
    Informationsaustausch zur Verbesserung der Versorgungssituation

  • Schlafapnoe - Selbsthilfegruppe Großhansdorf/Reinbek

    Endlich wieder mit gesunder Atmung und ohne
    Schnarchen durch die Nacht

    Steffen Schumacher, 040 722 25 53

    steffenschumacher@alice-dsl.de

    Bitte melden Sie sich bei uns an.

  • Schlaganfall-Selbsthilfegruppe Stormarn

    Ein Schlaganfall ist keine Frage des Alters.

    Carmen Mazurowski, 04102 888 26 88

    carmen.mazurowski@t-online.de

    https://www.schlaganfall-ring.de

    2. Dienstag im Monat, 18.30 Uhr, Uns Huus
    Manhagener Allee 17, 22926 Ahrensburg

    Mehr Infos... Betroffene und Angehörige jeden Alterns sind zum Erfahrungs- und Informationsaustausch herzlich willkommen.

  • Schleswig-Holsteinische Krebsgesellschaft e.V.

    Wir werden da sein.

    Schleswig-Holsteinische Krebsgesellschaft e.V., 0431 800 10 80

    info@krebsgesellschaft-sh.de

    https://www.krebsgesellschaft-sh.de

    Alle Selbsthilfeangebote, Kurse und Seminare finden Sie auf unserer Website.

    Mehr Infos... Wir sind auch online mit Informationsabenden, Selbsthilfegruppen und Kursen für Sie da.
    Wir beraten, unterstützen und begleiten Krebspatient*innen und deren Angehörige.

  • SchmerzLOS e. V.- SelbsthilfeUnabhängige Vereinigung aktiver Schmerzpatienten in Deutschland

    Wir haben was gegen Schmerzen.

    Heike Norda, 0 43 21 8 77 62 55

    info@schmerzlos-ev.de

    https://www.uvsd-schmerzlos.de

    Alle Angebote finden Sie auf unserer Website.
    Digitale Selbsthilfegruppe: luebeck1@schmerzlos-ev.de

    Mehr Infos... Mit unserem Verein wollen wir Schmerzpatienten eine Stimme geben, auch auf politischer und wissenschaftlicher Ebene. In unseren Selbsthilfegruppen wollen wir Betroffenen sowie deren Angehörigen einen Raum geben, sich über ihre Schmerzerkrankung auszutauschen. Der Fokus liegt da bei auf einem bewussten und aktiven Umgang im Alltag.

  • Schmerzlos e.V. - Digitale Selbsthilfegruppe

    Austausch und Unterstützung für chronisch Erkrankte

    Sabine Pump, 0451 28 17 98

    luebeck1@schmerzlos-ev.de

    https://www.uvsd-schmerzlos.de

    Senden Sie uns bitte eine E-Mail, um die Zugangsdaten zu erhalten.

    Mehr Infos... Mit unserem Verein wollen wir Schmerzpatienten eine Stimme geben, auch auf politischer und wissenschaftlicher Ebene. In unseren Selbsthilfegruppen wollen wir Betroffenen sowie deren Angehörigen einen Raum geben, sich über ihre Schmerzerkrankung auszutauschen. Der Fokus liegt da bei auf einem bewussten und aktiven Umgang im Alltag.

  • SchreiBabyAmbulanz Kompetenzzentrum Frühe Hilfe e.V.

    Hilfe. Direkt, umfassend, persönlich.

    Monika Wiborny, 040 45 92 48

    wiborny@sba-kompetenzzentrum.de

    https://www.sba-kompetenzzentrum.de

    Wir bieten Ihnen einen Termin innerhalb von 48 Stunden an.

    Mehr Infos... Hilfe für Eltern
    Oft fühlen sich Eltern hilflos, verzweifelt und körperlich erschöpft, wenn Säuglinge in den ersten Monaten nach der Geburt heftig schreien, sich nicht beruhigen lassen, Koliken und Krämpfe entwickeln und zu chronischer Schlaflosigkeit neigen.
    In der SchreiBabyAmbulanz unterstützen wir anhand sanfter, körperorientierter Methoden Eltern und ihre Kinder dabei, die psychischen und körperlichen Spannungszustände zu begreifen, eigene Kräfte und Ressourcen zu entdecken und so Spannungssituationen zu lösen. Wir haben eine Weiterbildung in körperorientierter Krisenbegleitung für Babys/ Kleinkinder und deren Eltern bei Paula Diederichs absolviert.

  • Schritt für Schritt

    Trauer bewegen

    Ambulanter Hospizdienst Ahrensburg, 04102 69 11 25

    kontakt@hospiz-ahrensburg.de

    https://www.hospiz-ahrensburg.de

    Alle Termine finden Sie auf unserer Website.

    Mehr Infos... Der Spaziergang für Trauernde beginnt um 17 Uhr und führt aus dem Trubel der Stadt in die Ruhe des Waldes, unterwegs gibt es verschiedene Impulse und einfache Bewegungen, um die eigene Energie ins Fließen zu bringen. Geleitet wird die Gruppe von zwei ausgebildeten Trauerbegleiterinnen aus dem Team Eveline Otto, Elfriede Rohwedder, Sabine Knüppel und Sandra Rolinski. Treffpunkt ist immer das ambulante Hospiz, Manhagener Allee 51 in Ahrensburg. Der Spaziergang endet auch dort wieder gegen 19 Uhr.

  • Schuppenflechte - Selbsthilfe

    Schuppenflechte macht nicht einsam. Sprich darüber!

    Michael Kröger, 040 49 78 22

    rg-hamburg@psoriasis-bund.de

    https://www.psoriasis-bund.de

    Alle Angebote finden Sie auf unserer Website.

    Mehr Infos... Informations- und Erfahrungsaustausch zur Psoriasis und Psoriasis-Arthritis

  • Schwangerschaft - moderierter Selbsthilfetreff

    Unterstützung in einer besonderen Lebensphase für die Psyche

    Renate Krey, 0162 208 10 10

    beherzt@awo-stormarn.de

    https://www.awo-stormarn.de

    BEHERZT, Große Straße 28-30, 22926 Ahrensburg

    Mehr Infos... Sie sind herzlich eingeladen, um sich mit gleichgesinnten Schwangeren über die bevorstehende Lebensphase auszutauschen, sich zu vernetzen und gegenseitig zu unterstützen.

  • Selbsthilfetreff für Rollstuhlfahrer*innen

    Alle Rollstuhlfahrer*innen in Stormarn sind herzlich
    eingeladen.

    Doris Hahn, 04532 20 41 96

    2. Donnerstag im Monat, 15-18 Uhr
    Stadthaus, Am Markt 4, 22941 Bargteheide

    Mehr Infos... Erfahrungs- und Informationsaustausch

  • Servicepunkt für nachbarschaftlich engagierte Einzelfallhelfer*Innen

    Hilfestellungen zur selbstständigen Bewältigung des Alltags

    Gudrun Scholze, 04531 897 55 11

    info@oase-oldesloe.de

    https://www.oase-oldesloe.de

    Mehrgenerationenhaus Oase
    Ratzeburger Straße 20, 23843 Bad Oldesloe
    Mo.-Fr. 10.30-12 Uhr

    Mehr Infos... Das Mehrgenerationenhaus Familienzentrum Oase ist seit 2019 Servicepunkt für eine besondere Form der Nachbarschaftshilfe. Der Servicepunkt hat die Aufgabe, Menschen, die zu Hause leben, einen anerkannten Pflegegrad haben, aber kleine Hilfestellungen zur selbstständigen Bewältigung ihres Alltags oder auch einfach nur nette Gesellschaft benötigen mit nachbarschaftlichen Helfern und Helferinnen zusammen zu bringen. Dazu gehört auch, eine 8-stündige Ausbildung für diese besonderen Einzelhelfer zu organisieren, damit diese für ihre Tätigkeit eine Aufwandsentschädigung bei den Pflegekassen abrechnen können. Dies ist seit Ende 2019 durch die enge Kooperation mit Herrn Moritz von der Schule für Pflegekurse „Die Angehörigenschule“ sehr gut umgesetzt worden. Seitdem werden zahlreiche Kurse – auch für pflegende Angehörige – kostenfrei in der Oase zu unterschiedlichsten Pflegethemen und spezielle Module für ehrenamtlich Helfende angeboten.

  • Skoliose - Selbsthilfe Ahrensburg/Hamburg

    Gespräche und Erfahrungsaustausch helfen
    und trösten.

    Astrid Burr, 04102 554 21

    burrastrid@web.de

    https://www.bundesverband-skoliose.de

    1. Montag im Monat, 17-19 Uhr
    Ev. Kirche Volksdorf, Rockenhof 5, 22359 Hamburg

    Mehr Infos... Erfahrungsaustausch über Behandlungsverfahren und Gespräche helfen und trösten. Um Anmeldung wird gebeten.

  • Spieletreff

    Menschen mit psychischen Belastungen sind herzlich willkommen.

    PSK-Team Ahrensburg, 04102 99 92 22

    psk-ahrensburg@awo-stormarn.de

    https://www.awo-stormarn.de

    mittwochs, 15-16 Uhr
    Psychosoziale Kontaktstelle, Manhagener Allee 17, 22926 Ahrensburg

  • Spina Bifida und Hydrocephalus -Selbsthilfegruppe Lübeck

    Betroffene und Angehörige sind herzlich eingeladen.

    Claudia Gerke, 0162 917 46 48

    claudiagerke9@gmail.com

    Treffen auf Anfrage

    Mehr Infos... Um Anmeldung wird gebeten.

  • Sport für Alle

    Stormarner Vereine leben inklusiven Sport

    Kreissportverband Stormarn e.V., 04531 80 87 22

    inklusion@ksv-stormarn.de

    https://www.ksv-stormarn.de

    Alle Angebote finden Sie auf unserer Website.

    Mehr Infos... Mit dem 2016 ins Leben gerufene Projekt „Sport für Alle – Stormarner Vereine leben inklusiven Sport“ konnte in den vergangenen Jahren eine inklusive Sportlandschaft in den Stormarner Sportvereinen aufgebaut werden. Vielen Menschen mit Behinderungen wurde der Zugang zum Sportverein ermöglicht, womit erneut ein wichtiger Schritt in Richtung einer gleichberechtigten Teilhabe gemacht werden konnte.

  • Sprachcafé für Menschen mit Migrationsgeschichte

    Deutsch lernen und miteinander sprechen.

    Familienzentrum Reinfeld/Nordstormarn, 0171 267 88 33

    famz-reinfeld@awo-stormarn.de

    https://awo-familienzentrum-stormarn.de/reinfeld

    dienstags, 10-12 Uhr
    Kinderkiste & Familienzentrumskoordination
    Paul-von Schöenaich-Straße 27, 23858 Reinfeld

    Mehr Infos... Das Sprachafé ist ein gemeinsames Angebot des Familienzentrum Reinfeld/Nordstormarn und des Deutschen Roten Kreuz Ortsverein Reinfeld e.V..

  • Sprachcafé im AWO Familienhaus

    Offenes Angebot zum Erlernen der deutschen Sprache

    Familienzentrum Ahrensburg, 0170 375 86 13

    famz-ahrensburg@awo-stormarn.de

    https://awo-familienzentrum-stormarn.de

    mittwochs, 16-18 Uhr (außer in den Schulferien)
    AWO FamilienHaus, Hamburger Str. 16a, 22926 Ahrensburg

    Mehr Infos... Austausch, neue Kontakte knüpfen, Spiele spielen, Weitere Beratungsangebote stellen sich regelmäßig im Sprachcafé vor.

  • Stottern & Selbsthilfe Nord e.V.

    Betroffene und Angehörige sind herzlich eingeladen.

    Fiede Krause, 04632 87 63 40

    kontakt@stottern-nord.de

    https://www.stottern-nord.de

    Alle Veranstaltungen finden Sie auf unserer Website.

    Mehr Infos... Information- und Erfahrungsaustausch für Betroffene und Angehörige.

  • Sucht - Selbsthilfegruppen Bad Oldesloe

    Betroffene und Angehörige sind willkommen.

    Therapiehilfe gGmbH, 04531 18 90 60

    suchtberatung-oldesloe@therapiehilfe.de

    https://www.therapiehilfe.de

    montags, 17-18 Uhr
    mittwochs, 18.30-19.30 Uhr, Martin 0172 52 379 53
    Therapiehilfe gGmbH, Mommsenstr.7, 23843 Bad Oldesloe

    Mehr Infos... Wir bieten Hilfen für Erwachsene, Kinder und Jugendliche und deren Familien, Freund*innen und Angehörige. Auch Kolleg*innen, Vorgesetzte, betriebliche Suchtberater*innen, Lehrer*innen weitere Betroffene können sich bei Fragen an die Suchtberatungsstellen wenden.

  • Syringomyelie und Chiari Malformation - Interessengemeinschaft

    Diagnose ungewiss - Wo stehst Du mit Deiner Erkrankung?

    Interessengemeinschaft, 06003 82 78 53

    info@diagnose-ungewiss.com

    https://www.diagnose-ungewiss.com

    Treffen auf Anfrage.

    Mehr Infos... Wir sind eine Interessengemeinschaft für Syringomyelie und Chiari Malformation, dies sind seltene, neurologische Erkrankungen des Rückenmarks (Syringomyelie) und/oder des Gehirns (Chiari Malformation). Bei uns sind Betroffene und Angehörige herzlich willkommen.

  • Tauschring Ahrensburg e.V.

    Nachbarschaftshilfe - aktiv, kreativ und individuell

    birgit@mantwill-web.de

    https://www.tauschring-ahrensburg.de

    Alle Termine finden Sie auf unserer Website.

    Mehr Infos... Eine bunt gemischte, offene und flexible Mitgliedschaft bringt ihre Fähigkeiten und Talente ein und bietet Unterstützung im Alltag. Wir tauschen untereinander in erster Linie Lebenszeit. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

  • Tinnischluss - Selbsthilfegruppe

    Erfahrungen austauschen und die Lebensqualität
    wieder verbessern.

    Reinhardt Jennerjahn, 040 713 25 20

    r.jennerjahn@alice-dsl.de

    3. Freitag im Monat, 17 Uhr
    Haus Altenfriede, Kückallee 5, 21465 Reinbek
    mittwochs, 16-17 Uhr kostenfreie Tinnitusberatung
    Bitte melden Sie sich unter 040 24 43 91 29 an.

    Mehr Infos... Die Selbsthilfegruppe "Tinnischluss" ist 2009 gegründet worden und arbeitet nach den Richtlinien des DTL. Sie ist eine offene, kostenfreie Gruppe, in der Hilfe zur Selbsthilfe im Vordergrund steht. Wir verstehen, weil wir selbst betroffen sind, und können Wege aufzeichnen, um die verlorene Lebensqualität wieder zu erhöhen. Hierzu nutzen wir unsere Erfahrungen und tauschen sie miteinander aus.

  • Topfkieker - offenes Angebot für Erwachsene mit einer Krebserkrankung

    Austausch beim gemeinsamen Kochen

    Friederike Kruse, 040 727 384 50

    f.kruse@svs-stormarn.de

    http://www.svs-stormarn.de

    1. Donnerstag im Monat, 16:30-19 Uhr (außer März und Oktober)
    SVS e.V., Völckers Park 8, 21465 Reinbek

    Mehr Infos... Die „Topfkiecker“ ist ein offenes Kochangebot für Erwachsene mit einer Krebserkrankung, die sich mit anderen Betroffenen beim gemeinsamen Kochen, austauschen möchten.
    Kosten für die Zutaten werden auf die Anwesenden umgelegt. Wir besprechen gemeinsam, was gekocht werden soll. Die Teilnehmerzahl ist auf 9 Personen begrenzt, drum bitten wir um Anmeldung und rechtzeitige Absagegen.

  • Trauercafé Ahrensburg

    Reden, zuhören und Zeit teilen.

    Ambulanter Hospizdienst Ahrensburg, 04102 69 11 25

    kontakt@hospiz-ahrensburg.de

    https://www.hospiz-ahrensburg.de

    3. Sonntag im Monat, 14-16 Uhr
    Ambulanter Hospizdienst, Manhagener Allee 51, 22926 Ahrensburg

    Mehr Infos... Das Trauercafé wird von geschulten, ehrenamtlichen Mitarbeiter*innen angeboten und ist kostenlos. Alle sind herzlich eingeladen zum Reden, Zuhören und Zeit teilen.

  • Trauergruppe für Alleinerziehende

    "Gemeinsam statt einsam."

    Katja Balkenhol, 04102 69 11 25

    jungetrauer@hospiz-ahrensburg.de

    https://www.hospiz-ahrensburg.de

    wechselnde Wochentage, 19-21 Uhr
    Ambulanter Hospizdienst, Manhagener Allee 51, 22926 Ahrensburg
    Bitte vereinbaren Sie ein Erstgespräch.

    Mehr Infos... Sind Sie plötzlich durch den Tod Ihres Partners, Ihrer Partnerin alleinerziehend? Und fragen sich, wie bekomme ich das alles hin? Kinder, Arbeit und mich selbst, neben all dem anderen? Vielleicht wünschen Sie sich Austausch mit Menschen, denen es ähnlich ergeht? Impulse, wie dieses so ganz andere Leben gelingen könnte?
    Wir, zwei Trauerbegleiteirinnen des ambulanten Hospizdienstes Ahrensburg, treffen uns ca. alle 3 Wochen mit Ihnen. Gemeinsam können Sie Ideen entwickeln für Ihren ganz eigenen Weg in der Trauer und im Leben.

  • Trauergruppe für Jugendliche und junge Erwachsene

    "Gemeinsam statt einsam."

    Katja Balkenhol, 04102 69 11 25

    jungetrauer@hospiz-ahrensburg.de

    https://www.hospiz-ahrensburg.de

    Ambulanter Hospizdienst, Manhagener Allee 51, 22926 Ahrensburg
    Bitte melde Dich für ein erstes Gespräch bei uns an.

    Mehr Infos... Trauer - und nun, was tun?
    Hast du einen dir nahestehenden Menschen durch den Tod verloren? Und nun Gefühls-Chaos satt? Im Wechsel mit Normalität pur? Ein Schwanken - von Alltag, wie er immer war und nichts ist mehr, wie es soll?
    Wir laden dich ein, in einer Gruppe Trittsteine auf deinem neuen, unbekannten Lebensweg zu finden. Austausch mit anderen, Infos zu Trauerprozessen, gegenseitige Unterstützung; Impulse, mit der neuen Lebenssituation umzugehen. Gemeinsam erinnern wir uns. Gemeinsam entwickeln wir Perspektiven, Schritt für Schritt den eigenen Lebensweg weiter zu gehen. Gemeinsam lachen und weinen. Geleitet wird die Gruppe durch zwei ausgebildete Trauerbegleiterinnen.

  • Trauergruppe für Kinder

    "Gemeinsam statt einsam."

    Katja Balkenhol, 04102 69 11 25

    jungetrauer@hospiz-ahrensburg.de

    https://www.hospiz-ahrensburg.de

    montags, 14-tägig 16.15-18.15 Uhr
    Ambulanter Hospizdienst, Manhagener Allee 51, 22926 Ahrensburg
    Bitte melde Dich für ein erstes Gespräch bei uns an.

    Mehr Infos... Trauer - und nun, was tun?
    Hast du einen dir nahestehenden Menschen durch den Tod verloren? Und nun Gefühls-Chaos satt? Im Wechsel mit Normalität pur? Ein Schwanken - von Alltag, wie er immer war und nichts ist mehr, wie es soll?
    Wir laden dich ein, in einer Gruppe Trittsteine auf deinem neuen, unbekannten Lebensweg zu finden. Austausch mit anderen, Infos zu Trauerprozessen, gegenseitige Unterstützung; Impulse, mit der neuen Lebenssituation umzugehen. Gemeinsam erinnern wir uns. Gemeinsam entwickeln wir Perspektiven, Schritt für Schritt den eigenen Lebensweg weiter zu gehen. Gemeinsam lachen und weinen.
    Geleitet wird die Gruppe durch zwei ausgebildete Trauerbegleiterinnen.

  • TREFFPUNKTE der deutschen Stiftung für junge Erwachsene mit Krebs

    Diagnose Krebs: Was nun? Hol Dir Hilfe.

    info@junge-erwachsene-mit-krebs.de

    https://junge-erwachsene-mit-krebs.de

    Weitere Informationen und alle TREFFPUNKTE findest Du auf unserer Website.

    Mehr Infos... Die Deutsche Stiftung für junge Erwachsene mit Krebs setzt sich für die Verbesserung und Versorgung junger Betroffener (18-39 Jahre) ein.
    In ganz Deutschland wurden regionale Anlaufstellen, die sogenannten TREFFPUNKTE etabliert, um den Austausch der Betroffenen untereinander zu fördern, sich gegenseitig zu unterstützen und gemeinsame Aktivitäten zu unternehmen. Betroffene organisieren den TREFFPUNKT und die Treffen (z.B. Stammtische, gemeinsame Unternehmungen) selbst und haben dadurch viel Platz für Individualität und die Verwirklichung eigener Ideen. Daneben informieren und sensibilisieren die TREFFPUNKTE die Öffentlichkeit über die Erkrankung im jungen Alter, u.a. durch die Teilnahme an Informations- und Patiententagen und die Mitarbeit bei der Öffentlichkeitsarbeit der Stiftung.
    Die Stiftung wurde im Juli 2014 von der Deutschen Gesellschaft für Hämatologie und Medizinische Onkologie (DHGO) gegründet und ist gemeinnützig anerkannt. Alle Projekte werden ausschließlich durch Spenden finanziert und in enger Zusammenarbeit mit Betroffenen und Expert*innen entwickelt und umgesetzt.

  • Turner-Syndrom - Regionalgruppe Schleswig-Holstein

    Sich untereinander stärken, ins Gespräch kommen und Gemeinschaft erleben.

    Bianca Hirth,

    rg-schleswig-holstein@turner-syndrom.de

    https://www.turner-syndrom.de

    1. Freitag im Monat, 16 Uhr
    Thomashaus, Lindenstr. 42, 24594 Hohenwestedt

    Mehr Infos... Seit Juni 2021 besteht die Regionalgruppe für Betroffene des Ullrich-Turner-Syndroms. Die beiden Gruppengründerinnen Bianca Hirth und Christiane Berthold sind selbst betroffen und wissen, wie wichtig Unterstützung und der Austausch von Erfahrungen sind. Im Vordergrund der monatlichen Treffen soll stehen, dass die Teilnehmerinnen sich untereinander stärken, ins Gespräch kommen und Gemeinschaft erleben.
    Für Rückfragen und Informationen steht Bianca Hirth per E-Mail gerne zur Verfügung. Weitere Informationen zum Thema Ulrich-Turner-Syndrom finden Sie unter https://www.turner-syndrom.de.

  • Ukrainische Frauengruppe

    Hilfe zur Selbsthilfe im Austausch

    Familienzentrum Ahrensburg, 0170 375 86 13

    famz-ahrensburg@awo-stormarn.de

    https://awo-familienzentrum-stormarn.de

    donnerstags, 16.30-18 Uhr
    AWO FamilienHaus, Hamburger Str. 16A, 22926 Ahrensburg
    Melden Sie sich bitte an.

  • unrare.me - die App für seltene Erkrankungen

    Social Media App für Menschen mit seltenen und chronischen Erkrankungen oder Behinderungen.

    Team unrare.me, 06021 45 44 00

    info@kindernetzwerk.de

    https://www.unrare.me

    unrare.me wird die erste Social Media App für Menschen mit chronischen und seltenen Erkrankungen und Behinderungen. Wir starten im Ende September 2023, doch Du kannst schon jetzt dabei sein und unseren Newsletter über unsere Website abonnieren. Wir freuen uns auf Dich.

    Mehr Infos... Auf www.unrare.me verbindet das Kindernetzwerk die Suchenden ohne Diagnose mit Menschen, die mit ähnlichen Symptomen bereits eine Diagnose haben. Mit dieser App bringt das Kindernetzwerk Angehörige und Betroffene zusammen, um so Hilfe zur Selbsthilfe zu erleichtern. Dazu kommen noch die Profis aus dem Gesundheitswesen, die sich auf unrare.me vernetzen können. Alle gemeinsam, Angehörige, Betroffene und Professionelle bilden eine große Community. Wir möchten Dich einladen, dabei zu sein: auf unrare.me – der ersten Social Media App für Menschen mit seltenen und chronischen Erkrankungen oder Behinderungen.


  • Uveitis-im-Norden Selbsthilfegruppe

    Informations- und Erfahrungsaustausch

    Gesine Fechner, 0172 993 78 50

    info@uveitis-im-norden.de

    https://uveitis-im-norden.de

    Alle Termine finden Sie auf unserer Website.

    Mehr Infos... Uveitis ist eine entzündliche Augenerkrankung. Erfahrungsaustausch, Aufklärung über die Erkrankung, Veranstaltung von Seminaren und Fachvorträgen Fortbildungen für interessierte Personen Wir helfen dabei, Ängste und Unsicherheiten sowohl für Betroffene als auch deren Angehörige zu überwinden.

  • Vaskulitis Selbsthilfegruppe Schleswig-Holstein

    Informations- und Erfahrungsaustausch

    Silke Engel, 0172 912 25 78

    vaskulitis@rlsh.de

    https://rlsh.de/diagnosen/vaskulitis

    Rheuma-Liga Schleswig-Holstein e.V.
    Holstenstraße 88-90, 24103 Kiel
    Alle Termine finden Sie auf unserer Website.
    Wir bitten um Anmeldung.

    Mehr Infos... Hinter dem Begriff "Vaskulitis" verbergen sich mehrere Erkankungsformen, denen eins gemeinsam ist: Die Blutgefäße sind entzündlich erkrankt. Dies beruht hier auf einer fehlerhaften Autoimmunreaktion. Da sich überall im Körper Gefäße befinden, können alle Organe betroffen sein. Das ist einer der Gründe, warum diese facettenreiche Erkrankung mit so verschiedenen Symptomen, angefangen von weniger bedrohlichen Erscheinungsformen an der Haut bis hin zu lebensbedrohlichen Nieren- und Lungenversagen, bei manchen Betroffenen erst nach langem Leidensweg erkannt wird. Vaskulitis ist eine sehr seltene Krankheit.
    Haben Sie weitere Fragen oder sind Sie selber betroffen? Seit 2012 gibt es eine Vaskulitis-Selbsthilfegruppe in Schleswig-Holstein. Patienten aus ganz Schleswig-Holstein treffen sich in den Räumlichkeiten der Rheuma-Liga in Kiel.

  • Verwachsungsbauch Selbsthilfegruppe e.V.

    Gemeinsam kommen wir weiter.

    Angela Bauer, 0421 579 70 50

    angela.bauer@verwachsungsbauch-shg.de

    http://www.verwachsungsbauch-shg.de

    4x jährlich
    Alle Termine finden Sie auf unserer Website.

    Mehr Infos... Wir freuen uns, Ihnen hilfreiche Informationen anbieten zu können. Mit unseren eigenen Erfahrungen zum Krankheitsbild stehen wir Ihnen gerne zur Seite. Die gesellschaftliche Isolation aufgrund starker Schmerzen und die Verhinderung von Freizeitaktivitäten führt zur zunehmenden Vereinsamung. Zudem wird die Glaubwürdigkeit vieler Patienten bezüglich ihrer Schmerzen und Bewegungseinschränkungen in Frage gestellt. Dies sind nur einige Beispiele für den Verlust der Lebensqualität.
    Hierzu bieten wir:
    * In angenehmen Gesprächen die Probleme gemeinsam zu bewältigen
    * Einzelgespräche auf Wunsch nach Vereinbarung
    * Unterstützung und Möglichkeiten aufzeigen bei: Ärzten, Kliniken, Ämtern
    * Mit anderen SHG Gruppen zusammenarbeiten

  • Verwaiste Eltern und trauernde Geschwister Schleswig-Holstein e.V.

    Trauer begleiten und individuelle Wege
    eines heilsamen Trauerprozesses aufzeigen.

    Team VESH e.V., 04621 952 60 70

    info@vesh.de

    https://www.vesh.de

    Alle Angebote und Veranstaltungen finden Sie auf unserer Website.

    Mehr Infos... Der VESH ist in ein Selbsthilfeverein und eine Kontaktstelle für Mütter, Väter, Geschwister, Großeltern, die den Tod eines Kindes in der Familie zu betrauern haben. Wir wollen die Familienmitglieder in ihrer Trauer begleiten und individuelle Wege eines heilsamen Trauerprozesses aufzeigen – unabhängig davon, ob Kinder im Mutterleib, als Heranwachsende oder als Erwachsene versterben. Daneben beraten und unterstützen wir Angehörige, Freunde und/oder Berufskolleginnen und Berufskollegen. Die Trauernden werden unterstützt, den Verlust in die eigene Lebensgeschichte zu integrieren, das Leben neu anzunehmen und für sich, die Familie und das gesellschaftliche Umfeld zu gestalten.

  • Wir bleiben in Kontakt - Selbsthilfetreff

    Hilfe zur Selbsthilfe für Menschen nach der psychiatrischen Tagesklinik.

    KIBIS Stormarn, 0160 93 38 30 02

    info@kibis-stormarn.de

    https://www.kibis-stormarn.de

    Bitte melden Sie sich bei uns an.

    Mehr Infos... Der Takli-Treff ist ein neues Angebot der Hilfe zur Selbsthilfe für Menschen nach einem Aufenthalt in einer psychiatrischen Tagesklinik.
    Wir haben wieder Perspektiven entwickeln können. Nun heißt es „dranbleiben“, unsere Entwicklung Schritt für Schritt im Alltag umsetzen und bei allen Herausforderungen gut für sich selbst zu sorgen. Damit alles dies entspannter gelingen kann, bleiben wir vertrauensvoll im Gespräch. Bei uns finden Sie einen geschützten Raum zum Informations- und Erfahrungsaustausch und vielleicht auch Gleichgesinnte für Sport- sowie Freizeitaktivitäten. Gemeinsam geht halt alles besser.

  • Young Carers - digitale Selbsthilfe

    Peer Support im digitalen Pflegebistro

    Suester Schöwing + Helga Fernández Kettler, 04848 213 98 33

    kontakt@pflegebistro.de

    https://pflegebistro.de/selbsthilfe

    4. Donnerstag im Monat, 19.30 Uhr
    2. Donnerstag im Monat, 15 Uhr
    Anmeldung über die Website

    Mehr Infos... Selbsthilfe/Peer Support bietet emotionale Unterstützung in schwierigen Situationen, weil Betroffene andere Betroffenen helfen. Ihr seid die Experten in eigener Sache. Durch die eigenen Erfahrungen und die der anderen Betroffenen könnt ihr voneinander lernen und euch stärken. Der Informationsaustausch über z.B. Behandlungsmethoden, Hilfsmittel, Therapien, Ärzte und Therapeuten sind kostbar. Regelmäßige Teilnahme an Selbsthilfegruppen hilft, soziale Isolation zu vermeiden und ihr könnt Motivation und Kraft tanken. Das digitale Format ist gerade für pflegende Angehörige ideal, weil ihr bequem und selbstverständlich kostenlos mitmachen könnt. Die Treffen werden wie gewohnt über Zoom stattfinden.
    Wir bieten einen virtuellen Treffpunkt für vier verschieden Gruppen an, zu denen ihr euch ohne Anmeldung dazu schalten könnt. Ganz, wie es euch passt. Jede dieser Gruppen trifft sich zweimal monatlich ohne feststehende Themen zu einem freien Austausch. Die Gruppen sind jeweils offen für alle.

  • Zentrums für selbstbestimmtes Leben Norddeutschland e.V. - Stammtisch

    Menschen mit und ohne Behinderungen sind herzlich eingeloden.

    Team ZSL Nord e.V., 0431 221 032 81

    info@zsl-nord.de

    https://www.zsl-nord.com

    1x im Monat - Alle Termine finden Sie auf unserer Website.
    Zentrum für selbstbestimmtes Leben Norddeutschland e.V.
    Saarbrückenstraße 54 (3. OG), 24114 Kiel

    Mehr Infos... In gemütlicher Atmosphäre trifft sich einmal im Monat der Stammtisch des Zentrums für selbstbestimmtes Leben Norddeutschland e.V.. Bei einem geselligen Abend gibt es die Zeit, für tolle Gespräche und wenn die Lust da ist, auch für ein Spiel. Eingeladen sind Menschen mit und ohne Behinderungen. Unsere Mitarbeiterinnen begleiten die Treffen.
    Interesse geweckt? Dann komm vorbei. Wir freuen uns auf dich.

  • Zwerchfellhernie bei Neugeborenen e.V.

    Du bist nicht allein mit dieser seltenen Erkrankung.

    Ramona Herwig, 0176 616 270 84

    ramona.herwig@cdh-verein.de

    https://zwerchfellhernie-bei-neugeborenen.de

    Mehr Infos... Vielleicht bist du auf unseren Verein aufmerksam geworden, weil du oder eine Person aus deinem Umfeld die Diagnose die Diagnose „angeborene Zwerchfellhernie“ bei einem Baby erhalten hat. Wenn Du Sorgen, Ängste und jede Menge Fragen hast, sind wir für dich da. Bei uns findest Du viele Antworten auf deine Fragen und die Erfahrungsberichte anderer Eltern können Dir Kraft geben und Mut machen.